Alabama, Fernziele, Florida, Georgia, Hotel, Kreuzfahrt, Kulinarisches, Louisiana, Mississippi, Nordamerika, USA
Schreibe einen Kommentar

Unsere große USA-Südstaaten-Rundreise

Die Flagge der USA weht im Wind

Was haben wir nicht alles in den Südstaaten der USA gesehen. Von den Walking Dead bis Hurricane Michael war alles dabei. Ein zusammenfassender Rückblick.

Teil 1 – New York

Es fing alles im Big Apple an. Wir flogen von Deutschland aus nach Newark und verbrachten dort zwei perfekte Tage in der quirligen Metropole, übernachteten im Red Lion Inn & Suites in Long Island und fuhren natürlich auch mit der berühmten Metro durch die Stadt. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit dem ausländischen Internet besuchten wir u.a. mit dem New York CityPASS das Rockefeller Center, das Flat Iron Building, besuchten New York bei Nacht (inkl. Empire State Building), begaben uns auf das Dach des One World Trade und zur Public Library. Die Freiheittstatue sahen wir von der Fähre aus und klapperten zahlreiche Instagram Spots in New York ab. Natürlich sahen wir zwischendurch auch immer wieder Eichhörnchen.

Teil 2 – Südstaaten

Von New York aus flogen wir nach Atlanta, übernachteten dort und statteten mit dem Mietwagen den Walking Dead einen Besuch ab. Von dort aus ging es dann weiter durch die Südstaaten. Wir machten Stopp in und spazierten durch Montgomery, fuhren nach Jackson, Vicksburg, aßen dort zu Abend, nächtigten im schönen Corners Mansion (inkl. 360 Grad Bilder), schauten uns die Windsor Ruins an, ebenso eine halb verlassene Geisterstadt. Weiter ging es nach Natchez, zwischendurch mal hier, da und dort Fast-Food.

Über Gonzales ging es dann nach New Orleans, einem sehr vielfältigen Stopp, wo wir viel entdeckten – der French Market, der Lower Garden District, ein Cafébesuch, eine Schaufelradfahrt, eine Fahrt mit einem Streetcar oder Bus und auch die Entdeckung von New Orleans bei Nacht verschafften uns zahlreiche Impressionen dieser quirligen Metropole. Und in der Nähe von New Orleans folgten wir auch den Spuren von True Detective Staffel 1.

Auf dem Weg nach Mobile jedoch wurde es für uns immer klarer – Hurricane Michael wirbelte unsere Reisepläne kräftig durcheinander, so dass wir nach St. Augustine umdisponieren und dort länger als geplant übernachten mussten.

Teil 3 – Per Schiff zu den Bahamas

Nach St. Augustine ging es für uns erst einmal in Jacksonville aufs Schiff, genauer gesagt die Carnival Elation, die uns auch kulinarisch mal wieder großzügig versorgte. Zuvor parkten wir unseren Mietwagen für die Dauer der Kreuzfahrt noch sicher und schon ging es los. Viele Stationen hatten wir nicht, aber Nassau und eine große Taxifahrt sowie einen schönen Tag auf CocoCay nahmen wir dankend mit.

Teil 4 – Der Abschluss der Südstaatentour

Nach unserer kleinen Kreuzfahrt setzten wir unsere Südstaatentour noch fort – es ging über die berühmte Wormsloe Plantation nach Savannah, wo wir uns im Trolley die Stadt ansahen. Weiter ging es ins schöne Charleston, wo wir übernachteten, schöne Impressionen erhielten und einiges über Ananas erfuhren. Einen Abstecher zu Sullivan’s Island später blieb uns dann auch nicht mehr viel, als ein letztes Mal für diese Reise zu übernachten und etwas abenteuerlich den Heimflug anzutreten.

Kurzum, es war eine fantastische Reise und wir denken gerne an diese vielen Erlebnisse und Impressionen zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.