Jahr: 2024

Im Japanischen Teegarten von San Antonio 03

Im Japanischen Teegarten von San Antonio

Nach dem Checkout im Hotel machten wir uns auf den Weg zu einem der versteckten Juwelen von San Antonio: dem Japanischen Teegarten. Dieser Ort versprach Ruhe und Schönheit, genau das Richtige, um unseren Aufenthalt in San Antonio abzurunden. Ein Hauch von Geschichte Der Japanische Teegarten von San Antonio, ursprünglich als „Chinese Tea Garden“ bekannt, hat eine faszinierende Geschichte. Ursprünglich ein Steinbruch, wurde das Gelände in den frühen 1900er Jahren in einen üppigen Garten umgewandelt. Trotz des Namenswechsels bleibt der Garten eine Hommage an die japanische Gartenbaukunst und ein Symbol für Frieden und Harmonie. Vor dem Eingang fanden wir problemlos einen guten Parkplatz. Beim Betreten des Gartens überraschte uns ein Schild mit der Aufschrift „Chinese Tea Garden“. Obwohl offiziell japanisch, erinnert dies an ebendiese historische Namensgebung und zeigt, wie sich die Geschichten von Kulturen manchmal miteinander verweben. Eine Oase der Natur Der Garten selbst ist wirklich schön angelegt, mit sorgfältig gestalteten Pfaden, miteinander verbundenen Teichen und viel Grün. Überall um uns herum wimmelte es von Leben: von den Koi Karpfen im Wasser, flatternden Schmetterlingen, herumfaulenzenden Katzen …