Fernziele, New York, Nordamerika, USA
Schreibe einen Kommentar

Kostenlos zur Freiheitsstatue

Die Freiheitsstatue in New York

Die Freiheitsstatue ist eines der Top-Sehenswürdigkeiten von New York und natürlich möchte sie jeder sehen. Wir stellen euch hier eine kostenlose Alternative zu den bekannten Touren vor.

Was ist ein New York Besuch ohne die Freiheitsstatue? Das haben wir uns auch gedacht und recherchierten, wie wir unser Ziel am besten in die Tat umsetzen konnten. Wir wollten einen Blick auf die Freiheitsstatue werfen, ein paar Fotos machen und die Atmosphäre auf uns wirken lassen. Auf Basis dieser Parameter stießen wir letztlich auf die kostenlose Staten Island Ferry.

Von Manhattan nach Staten Island

Terminal der Staaten Island FerryDie Staten Island Ferry verbindet in kurzer Taktung die New Yorker Stadtteile Manhattan und Staten Island. Was als Fortbewegungsmittel für die einheimische Bevölkerung gedacht ist, erfreut aber auch immer mehr Touristen. Jährlich nutzen rund 19 Millionen Menschen den Fährbetrieb. In rund 25 Minuten fährt man vom Whitehall Terminal im Battery Park nach Staten Island und hat dabei einen großartigen Blick auf die Freiheitsstatue – und das  kostenlos.Abfahrtsterminal der Staaten Island Ferry in New York

Und hier befindet sich das Whitehall Terminal:

Blick auf die Freiheitsstatue

Vorbeifahrt an der Freiheitsstaue in New YorkIm Terminal in Manhattan herrschte großer Andrang, denn die Fahrt mit der Staten Island Ferry ist schon lange kein Geheimtipp mehr. Aber keine Sorge, auf der Fähre finden viele Passagiere Platz, so dass bei unserer Fahrt trotz Andrang alle mitgekommen sind. Auf der Hinfahrt empfiehlt es sich einen Platz auf der rechten Seite einzunehmen, um einen guten Blick auf die Freiheitsstatue zu haben. Mit der Staaten Island Ferry entlang der Freiheitsstatue in New York

Rückfahrt nach Manhattan

In Staten Island angekommen, müssen alle Passagiere die Fähre verlassen, denn die direkte Fahrt zurück nach Manhattan erfolgt mit einer anderen Fähre. Da die Ankünfte und Abfahrten eng getaktet sind, muss man leider etwas Gas geben, um die direkte Rückfahrt zu erwischen. Andernfalls fährt die nächste Fähre rund 30 Minuten später. Wir haben es aber geschafft und sind direkt wieder zurück nach Manhattan gefahren und haben uns dieses Mal auf den tollen Blick auf Manhattan konzentriert.Blick auf New York

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.