Fernziele, Louisiana, Nordamerika, USA
Schreibe einen Kommentar

Der French Market in New Orleans

Aussenansicht French Market in New Orleans

Marktgeschehen findet nicht nur in Europa, sondern auch in New Orleans statt. Wir sahen uns auf dem French Market in New Orleans um.

French Quarter Zeichen in New OrleansSeit 1791 besteht der French Market an gleicher Stelle und ist damit der älteste öffentliche Markt der USA. Seinerzeit als Handelsplatz gedacht, hat sich das Markttreiben seitdem stetig verändert. Heutzutage ist es ein Markt, der mehrere Bereich vereint. So ist der French Market eine beliebte Anlaufstelle für Touristen, denn Souvenirs werden hier zahlreich und zu fairen Preisen angeboten. Ein ganzer Bereich widmet sich der touristischen Nachfrage und so herrscht hier natürlich ein reges Treiben. Aber auch Kunsthandwerk ist hier zu finden sowie Händler, die Kleidung, Dekorationen und Accessoires verkaufen.Innenbereich vom French Market in New Orleans

Kulinarisches

Ganz wichtig ist aber auch der kulinarische Aspekt des French Markets. Einen traditionellen Farmers Market gibt es, der vor allem von Einheimischen frequentiert wird. Es heißt, dass hier die beste Ware der Stadt zu bekommen ist. Aber auch viele Essensstände und kleine Bistros gibt es im French Market, teilweise sogar mit Musik. Ganz egal ob ein kleiner Snack oder ein Menü: hungrig bleibt hier keiner.

Kaffeekultur

Wir haben bereits berichtet, dass es in New Orleans zahlreiche Cafés gibt und natürlich spielt das Kaffee trinken im French Market ebenfalls eine wichtige Rolle. Das Café Du Monde befindet sich direkt um die Ecke aber auch zahlreiche Coffee Shops findet man direkt im French Market. Und mit einen Kaffee in der Hand lässt es sich doch gleich viel besser schlendern. 🙂Das Cafe Du Monde am French Market in New Orleans

Und hier befindet sich der French Market, der täglich bis 18h geöffnet ist:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.