Equipment, Shopping, Wellness
Schreibe einen Kommentar

Fit zu Hause und unterwegs mit Yoga

Die DVD mit dem Basisprogramm von Yogaletics

Klar, wer viel reist, bewegt sich viel – zumindest in der Theorie, denn auch eine Kreuzfahrt kann ja mal etwas bewegungsärmer ablaufen, vom faulen Strandurlaub ganz zu schweigen. Und wenn dann auch noch kein Fitnessstudio in der Nähe ist, hätten wir da eine praktische Lösung für euch.

Dass häufige Bewegung gut ist, steht ja außer Frage und hilft nicht nur, fit zu bleiben, sondern gleichermaßen auch, den Kopf frei zu bekommen. Doch ob mal im Faulenzerurlaub oder auch im bürolastigen Arbeitsalltag – man sollte doch eigentlich immer etwas mehr machen als man in der Praxis schafft. So hatten wir vor einiger Zeit im Internet recherchiert, was es wohl so für Sportangebote gibt. Da gibt es zahlreiche Apps, die besonders im Bereich Bodyweight-Training einiges anbieten. Wir probierten mal die App „Seven“ aus, mal den Nike Training Club oder auch so manche Tabata Trainingsapp, die es für iOS und Android ja zuhauf gibt.

Nahaufnahme der DVD von Yogaletics

So stießen wir dann auch auf diverse Videokurse, die in diesem Segment angeboten werden. Besonders gefallen hat uns dabei die Videoreihe von Hans Figueroa, der mit Yogaletics und seinem Fit@Home-Programm direkt auf der gleichnamigen Website und auf Amazon zur Bewegung auffordert. Positiv: die erste vollständige Kurseinheit lässt sich auf der Website kostenfrei und ohne Registrierungszwang anschauen. Das hatten wir gemacht und entschlossen uns im Anschluss, in der Tat einmal das volle Programm auszuprobieren.

Yogaletics gibt es auch als Online Video Version

So sieht die Benutzerführung im Konto von fit@home ausYogaletics ist ein 9-Wochen-Programm mit abwechslungsreichen Übungen, die sowohl dem klassischen Yoga als auch ein wenig modernen Bodyweight-Ansätzen entnommen sind. Bis auf eine geeignete Unterlage und ein Smartphone, Tablet oder einen DVD-Player mit Ausgabegerät braucht es nicht – der eigene Körper reicht. Die Übungen steigern sich dabei in angenehmen, aber durchaus auch anspruchsvollen Schritten – Muskelkater gab es bisher eigentlich immer. Dabei sind die Bewegungsabläufe aber stets harmonisch und kontrolliert – also kein Stampfen oder Hüpfen, was letztlich auch die Nachbarn freuen dürfte. Zu dem Videokurs (wir empfehlen übrigens die Online-Variante) gibt es auch noch ein Motivationshandbuch, Ernährungsratgeber und weiterführende Fitness-Tipps. Was wir auch sehr sympathisch fanden: wer die DVD-Version erwirbt, bekommt zugleich Zugriff auch zu dem Online-Kurs ohne weitere Kosten.

Eine Yogamatte und Yogaletics auf dem iPad braucht man nur für das Training

Wir sind von dem Kurs wirklich angetan und können die Yogaletics von Hans nur empfehlen. Und klar, die Motivation, dabeizubleiben, muss jeder selbst mitbringen – aber dafür macht es wirklich Spaß, bringt was und nicht zuletzt sind es ja auch nur drei Mal 30 Minuten pro Woche – die sollten ja immer mal möglich sein. Außer, es soll wirklich mal eine reine Faulenzerwoche am Strand sein. Dann wird halt die nächste Woche wieder aufgeholt. 😉

→ Zur Website von Fit@Home

Wir bedanken uns bei Hans Figueroa für die freundliche Unterstützung.

Email this to someoneTweet about this on TwitterShare on FacebookPrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.