Großbritannien, Nahziele
Schreibe einen Kommentar

Les Misérables in London

Wer in London ist, darf sich den Besuch eines Musicals nicht entgehen lassen. Besonders nicht einer so tollen Aufführung wie der des Musicals Les Misérables im Londoner Queen’s Theatre.

Die Elenden im Paris des 19. Jahrhunderts

Die Fassade des Queen's Theatre in London zeigt bereits, was sich drinnen abspieltDas Stück Les Misérables oder Les Mis / Miz, wie sie auch kurz genannt werden, ist die Adaption der gleichnamigen Erzählung des französischen Poeten Victor Hugo, hierzulande bekannt als Die Elenden. Es handelt von dem Sträfling Jean Valjean, der nach Jahren im Gefängnis entlassen wird, ein ehrbares Leben anfängt und somit auf turbulente Art und über viele Stationen hinweg zum lebendigen Beweis dafür wird, wie sich Menschen ändern können.

Neben Buch und Musical gibt es seit 2012 auch einen sehenswerten Film zum selben Inhalt, der mit Schauspielern wie Hugh Jackman, Russell Crowe oder Anne Hathaway besetzt wurde. Diese Verfilmung ist durchaus gelungen und gefällt uns ebenfalls, doch diesen Stoff live auf der Bühne zu sehen, ist noch einmal eine ganz andere Geschichte. Mehr als 65 Millionen Menschen haben in über 42 Ländern bereits die Musical-Variante gesehen und auch wir konnten uns im Rahmen unseres Ausflugs nach London von der Qualität und dem Unterhaltungswert dieses außergewöhnlichen Musicals überzeugen.

Les Misérables im Londoner Queen’s Theater

Schöne Kerzenleuchter im Londoner Queen's TheatreSeit der Uraufführung der Misérables im Palais des Sports in Paris im Jahre 1980 fand das Musical weltweite Verbreitung. In London gastierte es insgesamt an drei verschiedenen Orten. Zuerst im  Barbican Arts Centre, dann im Palace Theatre und schließlich in dem schönen und atmosphärisch dichten Queen’s Theatre im Londoner West End.

Das unter Denkmalschutz stehende Theater besticht durch ein authentisches Interieur und hat uns wirklich sehr gut gefallen. Der etwas in die Jahre gekommene Anschein passt auch – abseits modernster Bühnentechnik – prima zu der Erzählung aus dem 19. Jahrhundert.

Perfekte Choreographie beim ‚Master of the House‘

Die imposante Decke des Queen's Theatre in LondonAus nachvollziehbaren Urhebergründen durften wir natürlich keine Filmaufnahmen oder Fotos während der Aufführung machen. Wir begrüßen dies jedoch sehr und sind der Meinung, dass es besonders in der heutigen Zeit, in der gefühlt jeder Moment digital festgehalten und auf YouTube hochgeladen wird, schön ist, auch einmal eine solche Aufführung komplett „offline“ zu genießen. Lässt man sich ganz auf das Stück ein, entdeckt man selbst bei den vermeintlich kleinsten Nebenrollen eine ausgefeilte Choreographie, bei der nichts dem Zufall überlassen wird und alles zusammenpasst.

Besonders deutlich wurde dieses schöne Zusammenspiel von Musik und Schauspiel bei der grandiosen Darbietung des Stücks „Master of the House“, welches auf die Sekunde genau passte und nicht nur dank der Melodie, des Witzes und dem pointierten Schauspiel sofort zu unserem Lieblingsstück dieses Musicals wurde.

Wenn ihr also in London seid, unser Tipp: lasst euch auf das Abenteuer Musical ein und gönnt euch einen Besuch der Misérables. Ihr werdet es nicht bereuen!

Blick auf die hinteren Reihen im Queen's Theatre in London

Email this to someoneTweet about this on TwitterShare on FacebookPrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.