Fernziele, Südostasien, Thailand
Schreibe einen Kommentar

Als Flashpacker durch Thailand

Thailand ist immer eine Reise wert und so zog es uns 2014 in das Land des Lächelns. Für 2,5 Wochen bereisten wir mit dem Rucksack das Land und sahen so einiges von diesem schönen Fleckchen Erde in Südostasien.

2,5 Wochen durch Thailand

Unsere Reise startete im nahen Hamburg: von hier aus flogen wir mit dem Nachtflug zunächst nach Dubai und nach einem knapp vierstündigen Aufenthalt ging es weiter nach Bangkok. In der Hauptstadt Thailands verbrachten wir zunächst 3 Nächte, um uns einen Überblick von dieser Metropole mit rund 8,3 Mio. Einwohnern zu schaffen und um erstmal anzukommen.

Tempel in Chiang Mai.jpgVon Bangkok ging es mit einem Inlandsflug der Fluggesellschaft Nok Air in den Norden nach Chiang Mai. Chiang Mai ist nach Bangkok die zweitgrößte Stadt Thailands und die Stadt der Tempel: rund 200 Tempel sind in Chiang Mai zu finden.

Die Inselwelt im Golf von Thailand

Der Chaweng Beach auf Koh Samui.jpgNach einem zweitägigen Aufenthalt in Chiang Mai zog es uns in den Süden und so flogen wir zurück nach Bangkok und weiter nach Surat Thani. Von Surat Thani fuhren wir mit dem Bus zum Pier und anschließend mit dem Schnellboot nach Koh Samui. Am Chaweng Beach hatten wir uns zunächst für einen zweitägigen Aufenthalt entschlossen, verlängerten dann in einem angrenzenden Hotel unseren Aufenthalt dann aber doch noch um eine weitere Nacht.

Der einsame Mae Haad Beach of Koh Phangan.jpgVon Koh Samui kann man mit diversen Fähren nach Koh Phangan und Koh Tao fahren. Wir entschieden uns für Koh Phangan und dem ruhigen Mae Haad Beach, an dem wir chillige Tage verbrachten, bevor wir mit der Fähre zurück nach Surat Thani fuhren und anschließend zurück nach Bangkok flogen.

Von Bangkok via Dubai zurück nach Hamburg

Last night in Bangkok, die durfte zum Abschluss nicht fehlen, denn langweilig wird es in Bangkok nie. Wir hatten in Bangkok einen schönen letzten Abend in Thailand.

Downtown Dubai.jpg

Unser Urlaub war an dieser Stelle jedoch noch nicht ganz beendet, denn auf dem Heimweg legten wir noch einen Stopp in Dubai ein. Eine Nacht verbrachten wir in der Wüstenstadt, bevor es dann wirklich nach Hause ging.

Flashpacker – ein neuer Begriff kurz erklärt

Wir waren zwar dieses Mal wieder mit dem Rucksack unterwegs, die traditionellen Backpacker, die eher in Budget-Unterkünften unterkommen und mit recht kleinem Budget reisen, sind wir jedoch nicht. Im Internet las ich zuletzt von dem Begriff Flashpacker. Demnach sind Flashpacker Individualreisende zwischen 25 und 40 Jahren, die über ein entsprechendes Budget verfügen aber dennoch preisbewusst reisen. Sie sind ebenfalls gerne an mehr als nur einem Ort. Bei der Wahl der Unterkunft sind sie zwar auf Schnäppchensuche, gönnen sich aber auch gerne ein wenig Komfort. Wir können uns mit der Beschreibung sehr gut identifizieren und haben unseren Urlaub in Thailand genauso gestaltet. Wie und was wir genau erlebt haben, das könnt ihr hier in unseren nächsten Artikeln lesen.

Email this to someoneTweet about this on TwitterShare on FacebookPrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.