Hotel, Italien, Nahziele
Schreibe einen Kommentar

Hotel San Pietro in Limone

Das Hotel San Pietro bei Nacht

Oberhalb von Limone befindet sich das Hotel San Pietro, welches wir im August 2016 während unseres Aufenthalts am Gardasee besucht haben.

Doppelzimmer im Hotel San Pietro in LimoneUnser gebuchtes Doppelzimmer befand sich in einem Nebengebäude und bot vom Balkon aus einen direkten Blick auf den Gardasee. Unser Zimmer war recht gr0ß und mit einer Klimaanlage ausgestattet. Badetücher sowie Bademäntel aber auch Pflegeprodukte lagen bereit. Seht euch in unserem Zimmer aber gerne mal um:

Im Untergeschoss befindet sich übrigens eine große Tiefgarage, in der die Autos kostenlos abgestellt werden können.

Schön gestaltete Grünflächen in der kompletten Hotelanlage

Großer Hotelkomplex

Das Hotel San Pietro gehört zusammen mit dem Hotel Cristina zu einem großen Hotelkomplex. Beide Hotels haben zwei eigene Pools, teilen sich jedoch die Rezeption und den Speisesaal. Aufgrund der Größe der beiden Hotels, werden diese auch bevorzugt von Reiseunternehmen angeboten, die den Hotels insbesondere in der Nebensaison Gäste bringen.

Die kulinarische Seite

Speisesaal der Hotels San Pietro und CristinaDen Speisesaal teilen sich die beiden Hotels und so ist das Frühstück leider mit einer entsprechenden Geräuschkulisse verbunden. Die Auswahl und die Qualität der Speisen sind einem vier Sterne Hotel, wie das Hotel San Pietro eines ist, nicht würdig. So gab es abgepackte Wurst, flüssiges Rührei und keinerlei italienische Speisen. Uns kam schnell die Frage auf, ob Mozzarella, Ricotta & Co. für diese Massen vielleicht nicht ins Budget passten. Wirklich schade! Gegen Aufpreis konnte Halbpension übrigens dazu gebucht werden. Aufgrund des Frühstückangebots verzichten wir darauf jedoch. Zur Kaffeezeit gab es täglich zwischen 16 und 17 Uhr Kaffee und Tee satt, dazu wurden Backwaren angeboten. Selbst gebacken wurde jedoch nicht und die Getränke kamen aus einem SB-Automaten. Die Idee selbst fanden wir jedoch nicht schlecht.

Gepflegte Hotelanlage und Wasserspaß

Die Hotels San Pietro und Cristina bieten einen tollen Blick auf den GardaseeDie Hotelanlage war sehr gepflegt und durch die vielen Blumen sehr bunt und mediterran gestaltet. Beide Hotelanlagen hatten ihre eigenen Pools und im Hotel San Pietro gab es zudem noch einen Erwachsenen Pool, der zum Relaxen einlud. Insgesamt standen in der kompletten Hotelanlage viele Sonnenliegen und Sonnenschirme bereit, so dass man zu jeder Zeit einen freien Platz fand.

Transfer ins Zentrum

Der Fußweg ins Zentrum beträgt ca. 20 Gehminuten, wobei der Rückweg eindeutig der anstrengendere Weg ist. Bis um 18 Uhr bietet das Hotel stündlich einen Shuttle ins Zentrum und zurück an. Gefahren wird mit einem kleinen Bus, in dem 11 Personen Platz finden. Für die Fahrten muss vorab eine Fahrkarte an der Rezeption gekauft werden. Dennoch gilt das Prinzip: wer zuerst da ist, der kommt auch mit – 11 Plätze sind wahrlich nicht viel.

Fazit

Die Lage des Hotels San Pietro und die tolle Aussicht haben uns sehr gut gefallen. Wir fanden es sehr schade, dass so wenig italienischer Charme vorhanden war. Das Frühstück war hierfür ein gutes Beispiel. Vier Sterne konnten wir zudem nicht ganz nachvollziehen, ein gutes drei Sterne Haus trifft es unserer Meinung nach eher. Wir bedanken uns an dieser Stelle nochmals bei dem Management des Hotels San Pietro für die Unterstützung.

Lage:3.5 Stars (3,5 / 5)
Zimmer:3 Stars (3 / 5)
Sauberkeit:3 Stars (3 / 5)
Service:3 Stars (3 / 5)
Preis-Leistung:3 Stars (3 / 5)
Durchschnitt:3.1 Stars (3,1 / 5)

 

Email this to someoneTweet about this on TwitterShare on FacebookPrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.