Deutschland, Nahziele
Schreibe einen Kommentar

Ein weihnachtlicher Besuch in Oldenburg

Schild des Lamberti Markts in Oldenburg.jpeg

Wir waren auch dieses Jahr wieder auf einigen Weihnachtsmärkten in Deutschland unterwegs – so auch auf dem Lamberti-Markt in Oldenburg.

Klein, aber fein

Der Lamberti-Markt in Oldenburg konzentriert sich primär auf den gleichnamigen Platz in der Nähe der St. Lamberti-Kirche, die sich ziemlich genau in der Mitte der Stadt befindet. Auf dem Schlossplatz und dem Rathausmarkt spielt sich der Großteil des Weihnachtsmarkts ab.

Schöne Ansicht des Lamberti Markts in Oldenburg.jpeg

Anreise ohne Verkehrschaos

Wir nutzten den ÖPNV für die Anreise, sprich, die Deutsche Bahn. Ja, der Zug war sehr voll und teilweise standen die Leute schon zwischen den Waggons in den Gängen (wie war das doch gleich mit alle Leute sollen auf die Bahn ausweichen ohne Erhöhung der Kapazitäten?). Letztlich wäre es mit dem Auto deutlich komfortabler (, schneller und in Summe viel günstiger) gewesen, aber vor Ort sparten wir uns immerhin die Parkgebühren und das Fahren durch die recht volle Innenstadt. So liefen wir dann in knapp 10 Minuten den Weg vom Hauptbahnhof zum Schlossplatz und befanden uns so dann auch mitten im Geschehen.

Schöne Stände des Lamberti Markts in Oldenburg.jpeg

Auf dem Weihnachtsmarkt

Der Weihnachtsmarkt zeichnet sich durch viele schöne Buden und Stände aus, die für unseren Geschmack recht außergewöhnlich aufwändig gebaut wurden. Es stellte sich eine schöne, heimelige Stimmung ein und wem es draußen dann doch einmal zu kalt wurde, der kann sich ja in die Schlosshöfe, einem Einkaufszentrum in Innenstadtnähe flüchten und aufwärmen. Kurzum, es hat uns gut gefallen, auch wenn es jetzt keine wirklich seltenen Stände gab, die man sonst nirgends sieht – meist sind sich die Weihnachtsmärkte dann doch recht ähnlich. Die Oldenburger Variante zeichnet sich auf jeden Fall durch die schöne Location rund um die Lamberti-Kirche aus und auch die Menschen waren entspannt und freundlich, was sicherlich auch der Tatsache geschuldet ist, dass es eben nicht zu voll und überlaufen war.

Vor den Schlosshöfen auf dem Lamberti Markt in Oldenburg.jpeg

Eine kurze Sache noch zu den Öffnungszeiten: regulär geöffnet hat der Markt unter der Woche bis 20:30 Uhr, an den Wochenenden bis 21:30 Uhr und an den speziellen langen Einkaufsnächten sogar bis 22 Uhr. Genug Zeit auch für die Programmpunkte, so kommt übrigens auch der Weihnachtsmann nach Oldenburg. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.