Kreuzfahrt
Schreibe einen Kommentar

Die Abreise von der Mein Schiff 2

Die gecharterte Condor Maschine wartet auf den Rückflug nach Düsseldorf

Leider geht jede Reise und auch jede Kreuzfahrt einmal zu Ende und nachdem wir noch einen schönen Tag in Triest verbringen konnten, hieß es auch für uns Abschied nehmen.

Wir haben über TUI Cruises eine Pauschalreise gebucht, so dass Transfer und Flug enthalten waren. Wir mussten uns daher keine Gedanken darüber machen, wie wir zum Flughafen kommen, sondern hatten am Vortag eine Reiseinformation mit den Details zu unserer Abreise auf unserer Kabine. Unser Flug nach Düsseldorf war der letzte an diesem Tag, so dass wir noch bis zum späten Nachmittag Zeit für die Stadterkundung hatten. Unsere Koffer waren in der Terminalhalle sicher, wir mussten sie dort nur aufnehmen und zum Bus bringen, der sich sehr pünktlich in Bewegung setzte.

Gut organisierte Rückfahrt

Ähnlich wie in Valetta bei der Anreise, war auch die Abreise in Triest sehr gut organisiert und es waren zahlreiche Mitarbeiter vor Ort, die Hilfestellungen gaben. Eine Reiseleiterin fuhr zudem in unserem Bus mit. Die Fahrt dauerte rund 45 Minuten und schon kamen wir am kleinen Flughafen von Triest an. Die Abfertigung zog sich dann leider etwas hin, da es nur zwei Schalter gab, die just bei unserer Ankunft die Arbeit aufnahmen. Der Flughafen von Triest

 

Über den Wolken mit Condor

Mit einer von TUI Cruises gecharterten Condor Maschine flogen wir schließlich mit einer fast einstündigen Verspätung aufgrund von Schlechtwetter los. Auf dem Hinflug gab es noch ein Sandwich für uns, auf dem Rückflug waren es bloß zwei Getränkerunden. Das empfanden wir als etwas wenig für ein Pauschalpaket von TUI Cruises. Ansonsten lief aber alles reibungslos und wir landeten schließlich am späten Abend gut in Düsseldorf. 

Email this to someoneTweet about this on TwitterShare on FacebookPrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.