Deutschland, Nahziele
Kommentare 1

Das Blütenmeer in Bremen

Unzählige Blüten im Rhododendronpark in Bremen

Ungefähr Ende April jeden Jahres geht es los. Der Rhododendronpark in Bremen fängt an, sich in ein gewaltiges Blütenmeer zu verwandeln. Wir waren mehrmals vor Ort und nehmen Euch gerne auf einen Besuch mit.

Ein langgezogener Park

Gerade einmal 46 Hektar groß ist der Rhododendronpark in Bremen, doch aufgrund seiner langgezogenen Form und der unzähligen Wege kommt er einem noch deutlich größer vor. Die namensgebende Besonderheit dieses Parks im nordöstlichen Bremen stellen die ungefähr 1.000 verschiedenen Rhododendronarten dar, die sich dort finden lassen. Jede Art hat ihr eigenes Schild, fein säuberlich wird sich um diese gekümmert und obwohl der Park kostenfreien Zutritt gewährt, wirkt dieser aufgeräumt, sauber und in der Tat gepflegt.

Verschiedene Farben im Rhododendronpark in Bremen Stempel in Nahaufnahme

Hauptblütezeit April-Juni

Grundsätzlich ist der Rhododendronpark immer einen Besuch wert, doch zwischen Ende April und Mitte Juni liegt die Hauptblütezeit der giftigen, aber schönen Gewächse. Dann blüht es überall in den schillernsten Farben und noch dazu summt es aus jedem Strauch, jedem Busch – Hochkonjunktur für die Insekten. Auch die menschlichen BesucherInnen nehmen zu dieser Zeit stark zu – trotz Corona tummelten sich dort zig Menschen, sodass wir schon bald eher die Randzeiten für Besuche nutzten. Virus hin oder her – es ist doch schöner, wenn die Pflanzen nicht an jeder Ecke belagert werden, sondern man auch in Ruhe dort ein wenig spazierengehen kann.

Rosa im Rhododendronpark in Bremen Rhododendron in Nahaufnahme

Vorsicht bei aller Schönheit

Übrigens ist durchaus etwas Vorsicht geboten – die meisten Rhododendren sind für Mensch und Tier giftig. Also sollte man nicht nur die Nase nicht allzu tief in die Blüten hineinhängen, sondern auch grundsätzlich etwas aufpassen. Denn nicht nur in Blättern und Nektar, sondern auch in den Pollen befinden sich Stoffe, die uns gar nicht gut bekommen – von Reizungen der Schleimhaut bis hin zu Brechreiz, Schwindel oder Durchfall ist vieles möglich, im schlimmsten Falle sogar verlangsamter Herzschlag oder gar Atemlähmung.

Weitere Infos

Wenn Ihr mehr über den Rhododendronpark in Bremen erfahren möchtet, so schaut am besten mal auf deren Website. Geöffnet ist der Park aktuell von 7 bis 18 Uhr und auch wenn die Hauptblütezeit vorbei ist – ein Besuch lohnt sich.

→ Zur Website des Rhododendronpark Bremen

1 Kommentare

  1. Was für wunderbare Fotos! Und die sind auch noch bei mir „um die Ecke“ entstanden… Ich muss unbedingt bald mal wieder in den Rhododendron-Park. Danke für die Inspiration!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.