Griechenland, Ikaria, Nahziele
Schreibe einen Kommentar

Bei der Höhle des Dionysos

Am Strand von Iero auf Ikaria gibt es ein paar Liegeflächen.jpeg

Dionysos – der Gott des Weines und der Fruchtbarkeit – besitzt eine Höhle auf Ikaria. Am Strand umzu hat er aber sicherlich mehr Vergnügen.

Die Höhle des Dionysos

Wenn man zu der Höhle des Dionysos auf Ikaria gelangen möchte, muss man sich schon ein wenig anstrengen. Ähnlich wie der Fels des Ikarus ist auch diese Höhle nicht einfach zu erreichen. So fuhren wir unter den argwöhnischen Augen der in einer Militärbasis am Flughafen stationierten Soldaten eine unbefestigte Straße entlang, wie es so viele davon auf dieser Insel gibt. Diesmal ließ uns Google Maps auch nicht im Stich und nach gut 10 Minuten Herumwackelei im Auto erreichten wir den Iero Strand, auch Sanctuary Beach genannt.

Die Höhle des Dionysos am Strand von Iero auf Ikari.jpeg

Hier sollte sich die begehbare Höhle des Dionysos befinden, wir fanden sie auch, allerdings leider nicht mehr im begehbaren Zustand. Die Höhle war vor Kurzem offenbar eingestürzt, was wir zum Einen sehr schade fanden, zum Anderen uns aber auch zeigte, dass gerade mit solchen Geschichten nicht zu spaßen ist – man hätte ja auch drin sein können. 😉 

Klares Wasser am Kieselstrand von Iero auf Ikari.jpeg

 

Strand statt Höhle

Wie dem auch sei – die Höhle war zwar nicht mehr da, umso mehr aber ein wunderschön einsamer Kieselstrand, wo wir es uns auf den vorhandenen Liegen kurz bequem machten. Hier gab es dann zum Glück auch keine Verkaufsstände oder Ähnliches – daher umso mehr Ruhe und Abgeschiedenheit. Wer also kurz vor dem Heimflug noch einmal etwas Ruhe tanken möchte, ist am Iero Beach auf Ikaria genau richtig aufgehoben. Und wer dann noch eine Flasche Wein im Gepäck hat, muntert auch Dionysos in seiner Höhle wieder etwas auf. 😉 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.