Fernziele, Kreuzfahrt, Südasien, Südostasien, Vorderasien
Schreibe einen Kommentar

An Bord der AIDAbella

Bühnenbereich an Bord der AIDAbella

Die AIDAbella ist das fünfte Schiff der AIDA-Flotte und fährt unter italienischer Flagge. Wir zeigen euch, wie sie von innen in den öffentlichen Bereichen aussieht und was sie alles zu bieten hat.

Aufzüge und Treppen

Wenn man zuerst an Bord kommt, sieht man natürlich die Aufzüge und Treppenhäuser – der Aufzüge gab es zwar viele, doch meist nutzten wir einfach die Treppen, da dies meist deutlich schneller ging und man sich zudem auch noch etwas mehr bewegte. Wenn uns das Gewusel, was es manchmal auf den Gängen gab, zuviel wurde, bewegten wir uns auch mal im Kabinenbereich schnell von einer Seite des Schiffes zur anderen, um dann am anderen Ende wieder auf die Oberdecks zu laufen – das hat manchmal ganz gut Zeit gespart, zum Beispiel auch beim Tendern.

Viel Gelb und Gold

Grundsätzlich ist die Innenausstattung in freundlichen Gelb- und Orangetönen gehalten, was uns ganz gut gefallen hat. Die goldenen Elemente hätten nicht sein müssen, aber es muss ja schließlich auch nicht allen gefallen und wirkt in den Augen mancher Gäste dann wohl nochmal eine Spur wertiger. Wie gesagt, wir brauchen das nicht unbedingt.

Die Kabinentüren waren in Pink gehalten, was einen ganz guten Kontrast darstellte. Abends gab es stets gedruckte Informationen an der Kabinentür zum folgenden Tag – dort waren neben der Vorstellung des Stops auch Programm und sonstige Aktivitäten aufgeführt. 

Kabinennachricht auf der AIDAbella

Pool und Shows

Der Poolbereich war in eher helleren Tönen gehalten und abgesehen von der Holzoptik der terrassenförmig angeordneten Sitzflächen auch abends abwechselnd bunt beleuchtet. 

Ein großes Highlight waren die Shows an Bord – nachdem wir nun schon diverse Kreuzfahrten mitgemacht haben, kommen wir zu dem einhelligen Urteil, dass die Shows unserer Reise zum Besten gehörten, was wir an Bord eines Schiffes erleben durften. Nicht nur die Stars der Musikergruppe an Bord des Schiffes boten wirklich abwechslungsreiche und gute, teils sehr akrobatische Shows. 

Bühnenbild einer Show der AIDAbella Akrobatik im Rahmen einer Show der AIDAbella

Auch unser Gastmusiker Wayne Morris war wirklich einsame Spitze – das sahen zum Glück die anderen Passagiere auch so, so dass dieser noch mehrere Zusatzauftritte hinlegen musste. Wirklich klasse!

Wie das übrigens aussehen kann, haben wir hier mal anhand eines YouTube-Videos eines anderen AIDA-Gastes eingebunden:

Email this to someoneTweet about this on TwitterShare on FacebookPrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.