Griechenland, Kulinarisches, Nahziele
Schreibe einen Kommentar

Zu Gast in der Fokos Taverna auf Mykonos

Die Taverna Fokos befindet sich naher der gleichnamigen Bucht

Während unserer Autofahrt über die Insel Mykonos haben wir auch Rast in einem besonders ablegenen Restaurant gemacht. Wir stellen euch in diesem Artikel die Fokos Taverana vor.

Eine Empfehlung der Rezeptionistin

Das Schild der Taverna FokosWie immer, wenn wir in neuen Hotels einchecken, haben wir auch diesmal die Rezeptionistin gefragt, wo denn die Einheimischen in der Umgebung traditionell essen gehen. Wir finden, dies ist immer ein sehr guter Indikator für gutes Essen abseits des touristischen Trubels. Wir bekamen zahlreiche Tipps, darunter auch einige in Mykonos Stadt oder an den umliegenden Ständen. Doch eine Empfehlung blieb uns ganz besonders im Ohr: es gibt in einer abgelegenen Bucht, ganz im Norden der Insel, eine schöne Taverne, die offenbar sehr gutes Essen zubereitet und in der sich zudem die Seele baumeln lässt. Die Rede war von der Fokos Taverna.

Der Eingang zur Taverna Fokos Die Taverna Fokos auf Mykonos

Im Nordwesten von Mykonos

Mit unserem Mietwagen fuhren wir an einem Tag in die gesamte Insel ab. Und kurz vor 13 Uhr planten wir einen Stopp in der Fokos Taverna am gleichnamigen Strand ein. Wir hätten jedoch im Leben nicht damit gerechnet, dass hier schon zahlreiche Autos sich eingefunden hatten, deren Insassen nur darauf warten, eine der ersten Gäste zu sein.  Die Taverna füllte sich wirklich sehr schnell und wir waren froh, einen wirklich tollen Tisch ergattert zu haben. Der leichte Wind blies uns um die Nase, sorgte für Abkühlung in der Mittagshitze und gleichzeitig konnten wir ausgezeichnetes griechisches Essen genießen.

Die Speisekarte der Taverna Fokos Köstliches Mittagessen in der Taverna Fokos Bifteki in der Taverna FokosRavasaki in der Taverna Fokos

Volles Haus zur Mittagszeit

Der Essenszeit in der Tagesmitte nur leicht angepasst Bestellten wir einen griechischen Salat, das obligatorische gefüllte Bifteki mit Fetakäse und zudem eine kleine Vorspeise. Uns hat es wirklich fantastisch geschmeckt und wir hatten das Gefühl, hier wirklich authentische griechische Küche zu bekommen. Auch das Personal war überaus freundlich, wir fühlten uns wunderbar willkommen und aufgehoben. Zudem im Anschluss richtig gut satt. So fuhren wir dann auch nach einer guten Stunde Pause weiter zurück in Richtung Ano Mera.

Von der Taverna Fokos zum Strand sind es nur wenige Meter

Auf der folgenden Karte haben wir die Fokos Taverna für euch einmal markiert, ohne Auto wird das Hinkommen jedoch ein etwas schwieriges Unterfangen, zumal der Anfahrtsweg recht schotterpistig angelegt ist. Ein wichtiger Hinweis noch zum Schluss: die Fokos Taverna hat jeden Tag übrigens nur von 13 bis 19 Uhr geöffnet.

Email this to someoneTweet about this on TwitterShare on FacebookPrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.