Deutschland, Nahziele
Schreibe einen Kommentar

Wandern in der Kompensationsmaßnahme Wümme-Nordarm

Infotafel zur Kompensationsmaßnahme Wümme Nordarm

Der Titel unseres Beitrags klingt erst einmal nicht sooo prall, aber wir waren erstaunt, welch abwechslungsreiche Landschaft sich so in unserer Umgebung befindet.

Mit Komoot die Gegend entdecken

Wir nutzen sie gerne und oft – die App Komoot, mit der wir schon so manche Wanderperle entdeckt haben. Die Idee: Mitglieder der Community laufen ihre Lieblingswege ab und können diese dabei aufzeichnen, im Nachgang mit allen Nutzern teilen. So fanden wir dann auch eine Wegempfehlung für den Nordarm der Wümme, genauer gesagt in den Kompensationsflächen, die dort geschaffen wurden.

 

Bei feuchtem Wetter wird dieser Weg auch etwas ungemütlicher zu laufen

Eine schöne Wanderung

Wir waren gespannt. Wir parkten in der Nähe der Gaststätte Meyerdierks (Ebbensiek 1, 28870 Ottersberg) und liefen in den knapp 2.5 Stunden insgesamt 10.9km über Stock und Stein, entlang teils recht abenteuerlicher Wege und entdeckten Hochsitze, Wildtierbrücken, sogar mysteriöse Leitpfosten mitten im Wald. Kurzum, eine schöne, abwechslungsreiche Wanderung – und 12 Höhenmeter waren in Summe auch dabei, hauptsächlich erzeugt durch die Sandgrube auf der Hälfte unseres Weges.

Südlich der Rautendorfer Landstraße fanden wir dieses sandige Stück im Wald Mitten im Wald entdeckten wir diese Leitpfosten

Hier noch unsere Route:

Unsere Wanderroute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.