Italien, Nahziele
Schreibe einen Kommentar

Tignale, ein süßes Bergdorf am Gardasee

Tignale wurde während unserer Zeit am Gardasee gleich zweimal besucht und daran war die Pizzeria Al Torchio maßgeblich beteiligt, denn wie wir euch schon berichtet haben, haben wir dort die leckerste Pizza während unserer Italienreise gefunden. Wir nutzten die Zeit in Tignale aber auch, um uns ein bisschen umzuschauen.

Bergfahrt von Piovere nach Tignale

Von unserer Unterkunft in Piovere erreichten wir nach einer rund 15-minütigen Fahrt durch die Berge das kleine verträumte Bergdorf Tignale. Unseren Mietwagen konnten wir zu unserer Ankunftszeit am frühen Abend problemlos kostenfrei an der Straße in der Nähe der Pizzeria Al Torchio abstellen. Parkplätze stehen hier jedoch auch tagsüber ausreichend zur Verfügung.

Eine einmalige Location in Tignale

Abend waren die Restaurants in Tignale gut gefülltTignale ist ebenfalls kein typischer Touristenort am Gardasee, abends waren dennoch einige Touristen unterwegs, die hier oder in der näheren Umgebung ihren Urlaub verbrachten und zum Abendessen unterwegs waren. Alle Restaurants waren zu der Zeit daher auch gut besucht. Wer beim Essen den grandiosen Blick auf den Gardasee genießen möchte, der sollte einmal beim Hotel Albergo Castello vorbei schauen. Das Restaurant mit Plätzen auf der Dachterrasse bietet eine einmalige Location in Tignale. Viele Leckereien findet man auf der Karte und das recht günstige Preisniveau überzeugt zudem. Leider öffnet die Küche erst zum Abendessen, so dass wir an unserem letzten Tag leider nicht dort essen konnten. Für unseren nächsten Besuch steht das Restaurant des Albergo Castello allerdings ganz oben auf unserer Liste!

Unterwegs auf mittelalterlichen Wegen

Mittelalterliche Wege führen durch TignaleZu Fuß schlenderten wir weiter durch die kleinen historischen Gassen von Tignale. Enge Durchgänge erforderten auch schon mal, dass der Kopf eingezogen werden musste, um sich nicht zu stoßen. In den Abendstunden sind die kleinen mittelalterlichen Gassen durch die Straßenlaternen romantisch beleuchtet, so dass man sich hier ruhig ein wenig umsehen sollte. Entdecken kann man auch kleine Ateliers, in denen man alte Fotos und Bilder von Tignale findet.

Gut zu wissen:

Obwohl Tignale in einer entsprechenden Höhe liegt, von der man einen tollen Blick auf den Gardasee hat, gehört zu Tignale eine kleine Badebucht am Gardasee. Täglich gibt es einen Shuttleverkehr, um die Strecke entspannt zurück zu legen – man ist ja schließlich im Urlaub. 🙂

Das eBook zur Italien-Rundreise

Das eBook zur Italienreise der ReisefantenIhr wollt noch mehr Tipps und Berichte zu Italien? Dann besorgt euch unser Reisefanten-eBook in den bekannten eBook Stores oder klickt hier für weitere Informationen.

Email this to someoneTweet about this on TwitterShare on FacebookPrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.