Kulinarisches, Shopping
Schreibe einen Kommentar

Post vom nachhaltigen Metzger

Der fertige Burger mit Fleisch und Brötchen von MyLocalMeat

Wir haben schon seit einiger Zeit unseren Fleischkonsum deutlich reduziert und legen Wert auf hohe Qualität. Lieber seltener, dafür dann aber Fleisch von hoher Qualität. Wir haben uns daher eine Internetplattform für nachhaltige Fleischprodukte angesehen.

Online bestellt und ein Mal pro Woche geliefert

Dieser Versand-Ansatz gefiel uns schon einmal sehr. Als wir bei MyLocalMeat unsere Bestellung aufgeben wollten, erhielten wir direkt den Hinweis, dass ein Mal pro Woche versendet wird und bis zu diesem Zeitpunkt einfach die Bestellungen gesammelt werden. Am Mittwoch wird dann in aller Frühe versendet und somit die Lieferung pünktlich zum Wochenende beim Besteller – so auch bei uns. Unser Paket erreichte uns per UPS Express bereits am frühen Donnerstag Morgen.

Die Lieferung von MyLocalMeat erfolgte per UPS Express Werbeunterlagen von MyLocalMeat klären über die Herkunft und Produktion auf

Zu unserer Überraschung war das Paket von innen mit Stroh verkleidet, was nicht nur super isoliert, sondern auch die Entsorgung in der Bio-Tonne ermöglicht. Sofern man das Stroh nicht aufbewahren möchte für Deko, Isolation oder gar zum Verfüttern.

Geliefert wird von MyLocalMeat in Stroh gut isoliert und nachhaltig

 

Gut verpacktes Fleisch & Brot

Wir hatten uns eine bunte Mischung an Fleischprodukten bestellt, von Salsiccia über Burger-Patties bis hin zu Rinderfilet. Die ersten beiden Produkte haben wir bereits ausprobiert, aber der Reihe nach. Beim Auspacken aus der Strohummantelung kamen zunächst noch zwei Kühlakkus zum Vorschein, die praktischerweise auch wiederverwendbar sind – nach dem Auftauen des Eises lässt sich das Wasser einfach abgießen und nach Bedarf wieder verschließen und erneut ein Kühlakku im Tiefkühlfach erzeugen. Super.

Einer der beiden wiederverwendbaren Kühlakkus der MyLocalMeat Lieferung

 

Die einzelnen Fleischprodukte waren alle einzeln eingeschweißt, auch Brötchen für die Burger erreichten uns gut verpackt und inklusive Aufbackanleitung per E-Mail.

Die Burger Buns von MyLocalMeat Gekühlte Lieferung von MyLocalMeat

 

Zubereitung der Produkte

Derart gut ausgerüstet konnte es dann auch losgehen. Wir bereiteten die mit Fenchel verfeinerten Salsiccia in einer Grillpfanne zu und sie schmeckten wirklich hervorragend. Das Fleisch aus dem Odenwald kommt von lokalen, kleinen Landwirten und Metzgern und das wird im Geschmack wirklich deutlich.

Salsiccia von MyLocalMeat Die Salsiccia von MyLocalMeat Das Ergebnis die Salsiccia von MyLocalMeat

Leckere Burger mit Cheddar

Noch besser als die Salsiccia schmeckten uns jedoch die Burger-Patties, die wir in unserem Kontaktgrill (das nordische Wetter ließ leider keinen Außengrill zu) zubereiteten. Wir spendierten nach dem ersten Grillvorgang noch jeweils eine Scheibe Cheddar-Käse und müssen wirklich sagen, dass wir selten solch einen guten, selbstgemachten Burger genießen konnten.Burger Patties von MyLocalMeat

Burger Patty von MyLocalMeat Aufgeschnitten sieht der Burger mit Fleisch von MyLocalMeat auch sehr gut aus

Hochwertiges Fleisch übers Internet

Auch wenn es anfangs etwas ungewohnt erscheint, über das Internet Fleisch zu bestellen: da es zumindest in unserer Region immer weniger gute Metzger vor Ort gibt und noch dazu sowohl Qualität, Preis als auch Versand stimmen, können wir MyLocalMeat wirklich empfehlen. Probiert es einmal aus und schreibt uns gerne Eure Erfahrungen damit oder kommentiert unten, was Ihr davon haltet.

→ Zur Website von MyLocalMeat

Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung. Der Inhalt und unsere Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos: www.trusted-blogs.com/werbekennzeichnung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.