Fernziele, Vereinigte Arabische Emirate, Vorderasien
Schreibe einen Kommentar

Mit dem BigBus quer durch Dubai

Reflexion des BigBus in Dubai

Immerwährender Sommer bei heißer Wüstensonne – schillernde Zukunftsmetropole – arabische Tradition und Moderne. Diese Begriffe fallen uns spontan ein, wenn wir an Dubai denken. Wie sich schnell und komfortabel viele Eindrücke der quirligen Wüstenstadt sammeln lassen, verraten wir in diesem Artikel.

Ein anstrengendes Klima

In der Tat – ein Besuch in dieser von der Sonne so verwöhnten Stadt am Persischen Golf kann durchaus anstrengend sein. Gerade europäische Besucher sind von der Hitze dort erst einmal erschlagen. Wie ein warmer Föhn, der einem beständig ins Gesicht bläst, wirkt der heiße Wüstenwind Dubais und der touristische Wunsch, möglichst schnell möglichst viel zu sehen, könnte durch die Temperaturen geschmälert werden.Foto des BigBus Dubai

In modernen Bussen durch Dubai

Umso besser, dass es mit den BigBus Tours eine nicht nur komfortable, sondern auch noch informative Möglichkeit gibt, die Stadt zu erkunden. In modernen Bussen, die sowohl über klimatisierte Bereiche innen oder überdachte Schattenplätze am Oberdeck verfügen, lässt es sich schon deutlich angenehmer durch die Wüstenmetropole fahren. Selbstverständlich gibt es auch komplett freie Sitzplätze im oberen Teil der Busse, die selbst während der Fahrt ein paar Schnappschüsse zulassen.

So sah das Oberdeck des BigBus in Dubai zu Beginn der Fahrt aus Im BigBus in Dubai

Tickets für jeden Geschmack

Tickets für die umfangreichen Bustouren gibt es entweder im Bus selbst oder vorab online, was in Zeiten des bargeldlosen Zahlens und der Vorausplanung sehr gelegen kommt. Die Wahl hat man zwischen Tickets für 1, 2 und 7 Tage(n). Beim Betreten des Busses erhält man nicht nur wie üblich ein Headset, sondern kann sich auch eine kleine Flasche Wasser nehmen – eine schöne und sinnvolle Zugabe zu den für solche Touren üblichen Kopfhörern. Am Sitzplatz angekommen lässt sich dann neben der Lautstärke auch noch eine von insgesamt zwölf Sprachen auswählen. Neben den touristischen Klassikern wie Englisch und Arabisch sind auch Deutsch, Russisch, Hindi, Französisch, Farsi, Italienisch, Mandarin, Spanisch, Portugiesisch und Japanisch im interaktiven Angebot. Die Texte sind dabei wirklich informativ und machten auf uns einen professionellen, gut produzierten Eindruck. Das hatten wir schon ganz anders erlebt. 😉

Viele Sprachen zur Auswahl im BigBus Dubai

Drei Touren durch die Stadt

Mit BigBus Tours lässt sich Dubai auf drei unterschiedlichen Routen erkunden: die rote City Tour, auf der man das traditionelle Dubai entlang des Dubai Creeks kennenlernt, die grüne Beach Tour, die am Jumeirah Beach entlang bis zum Atlantis The Palm führt und die blaue Marina Tour. Die Touren dauern jeweils 1,5 bis 2,5 Stunden, was bei der Ausdehnung Dubais nicht verwundert. Zwischen 8:50 Uhr und 19:20 Uhr kann man bequem an den einzelnen Stationen aussteigen und alle 30 Minuten problemlos mit dem nächsten Bus weiterfahren. Wir entschieden uns zunächst für die rote City Tour, mit der wir bis zur Dubai Mall fuhren. Hier wollten wir am späten Nachmittag noch Zeit verbringen, so dass wir mit der grünen Beach Tour weiter zum Souk Madinat fuhren. Von dort ging es für uns mit der blauen Marina Tour weiter zum Pier 7. Mit der blauen Marina Tour bekommt man einen tollen Eindruck vom modernen Dubai und von den zahlreichen Wolkenkratzern, die hier nicht nur entstanden, sondern auch am Entstehen sind. Mit dem Ticket von BigBus Tours kann man u.a. auch an einer einstündigen Marina Cruise teilnehmen, das Ticket dafür ist bereits enthalten. Das wollten wir uns nicht entgehen lassen und hatten vom Boot aus einen unglaublichen Blick auf die umliegende Skyline Dubais und sogar auf The Palm. Schließlich ging es für uns zurück zur Dubai Mall, die nicht nur zum Shoppen einlädt, sondern sich auch direkt am Burj Khalifa befindet. Um 18h beginnen dort täglich die Wasserspiele der Dubai Fountains, die wir bei jedem Dubaibesuch mindestens einmal ansehen und unserer Meinung nach keiner verpassen sollte.

Unser Fazit zum BigBus Dubai

Mit dem BigBus Dubai kann man Dubai während eines kurzen Aufenthalts unkompliziert entdecken. Wir waren begeistert von der gut abgestimmten Taktung, von den freundlichen Fahrern und den vielen Informationen, die wir erhalten haben. Da viele Gäste mittlerweile auch mit dem Kreuzfahrtschiff nach Dubai kommen, noch ein Tipp zum Abschluss: BigBus Tours startet auch direkt am Terminal und bietet ebenfalls Rückfahrten an, ein toller Service.02

→ Zur Website des BigBus Dubai

Wir bedanken uns an dieser Stelle herzlich bei BigBus Dubai und DubaiTourism für die freundliche Unterstützung. 

Abendlicher Blick auf dem BigBus Dubai auf den Burj Khalifa Wasserspiele in Dubai vor dem Burj Khalifa

Email this to someoneTweet about this on TwitterShare on FacebookPrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.