Fernziele, Florida, Hotel, USA
Schreibe einen Kommentar

Eine Nacht im Red Roof Plus+ Miami Airport Hotel

Für unseren Rückflug von den USA nach Europa hatten wir uns mit dem Red Roof Plus+ Miami Airport ein flughafennahes Hotel ausgesucht, welches uns jedoch nicht vollständig überzeugen konnte. Hier lest ihr die Hintergründe dazu.

Hotellage am Miami International Airport

Das Red Roof Plus+ Miami Airport Hotel liegt direkt in der Einflugschneise der FlugzeugeZugegeben, wer nur noch eine letzte Nacht im Urlaub verbringt und am nächsten Morgen schnell zum Flughafen muss, der sollte auch einmal Abstriche machen können, was die Qualität der Unterkunft anbelangt. Auch wir haben uns daher ganz bewusst für ein flughafennahes Hotel entschieden, da wir kurz vor dem Rückflug unseren Mietwagen zurückgeben mussten und dann von dort aus direkt in den Flieger steigen wollten. Daher buchten wir per Internet vorab das Red Roof Plus+ Miami Airport Hotel, wohlwissend, dass hier noch ein paar Straßen zwischen Flughafen und Hotel liegen, wie auch auf der folgenden Karte gut ersichtlich ist. Und da man in Amerika eh als Fußgänger schlechtere Karten als im Auto hat, war uns schon klar, dass uns europäische Verhältnisse hier nicht erwarten würden.

Direkt bei der Ankunft sausten bereits die Flugzeuge im Minutentakt über unsere Köpfe hinweg, was nicht wenige Hotelgäste dazu veranlasste, sich dieses Spektakel auch draußen anzusehen (und anzuhören).

Die Zimmer im Red Roof Plus+ Miami Airport Hotel

Zwei Einzelbetten im Doppelzimmer des Red Roof Plus+ Miami Airport HotelsDie Zimmer selbst sind erstaunlich gut gegen den Fluglärm isoliert. Wir waren im zweiten Gebäude untergebracht, das nicht direkt an der Straße liegt, aber dennoch flogen die Flugzeuge ständig über uns hinweg – wovon wir jedoch bei geschlossenen Fenstern wirklich nichts mitbekamen.

Die Zimmereinrichtung war in Ordnung, auch wenn wir trotz Buchung eines Doppelbettes zwei Einzelbetten vorfanden. Etwas ärgerlicher war jedoch der Safe, dessen Vorbesitzer wohl den Code nicht zurückgesetzt, aber dennoch die Tür geschlossen hatte. Nach vier Telefonaten mit der Rezeption und ca. 45 Minuten Wartezeit kam dann endlich einmal ein Mitarbeiter, der sich dieses Problems bei uns annahm.

Das Badezimmer war funktional eingerichtet, das Waschbecken war jedoch in den Wohnbereich des Hotelzimmers ausgelagert. Wir sahen dies positiv, konnten wir uns dadurch ja noch etwas schneller am nächsten Morgen fertigmachen.

 

Ein spärliches Frühstück

Der Frühstücksraum im Red Roof Plus+ Miami Airport HotelDas Frühstück im Red Roof Plus+ Miami Airport Hotel verdiente diesen Namen nur sehr bedingt. Es gab USA-typisch den Kaffee und Cornflakes in Styropor-Behältern, dazu natürlich einzeln in Plastikfolie abgepackte Muffins. Das Frühstück selbst fand zudem eher halb im Stehen in der Lobby statt, die für die morgendliche Zeit kurzerhand zum offenen Frühstücksraum umfunktioniert wird. Wir fanden dies etwas unentspannt, da wir aber ohnehin auf dem Sprung zum Flughafen waren, machten wir uns nichts draus. Ein gemütliches Frühstück darf man hier aber nicht erwarten.

Ein etwas spärliches Frühstück im Red Roof Plus+ Miami Airport Hotel

Der Weg zum Flughafen und Fazit

Das Red Roof Plus+ Miami Airport Hotel bietet einen Shuttle-Service zum Flughafen an, den wir jedoch nicht testen konnten. Wir wollten ja unseren Mietwagen zuvor noch abgeben, was jedoch in Anbetracht der Verkehrsführung vor Ort wirklich eine navigatorische Herausforderung darstellte. Obwohl die Rückgabestelle nur gefühlt 500 Meter Luftlinie entfernt vom Hotel lag, brauchten wir knapp 10 Minuten, um den Wagen endlich abstellen zu können. Erst nach einigen Ab- und Auffahrten, teils provisorischen Straßen und vielen Baustellen konnten wir unseren liebgewonnenen Mietwagen wieder abgeben. Und ohne Smartphone mit mobiler Navigation wären wir hier wohl echt aufgeschmissen gewesen.

Also ist die Lage des Hotels wirklich nur auf der Karte optimal oder wenn ihr den Shuttle-Service des Hauses in Anspruch nehmen möchtet. Wer mit dem Mietwagen unterwegs ist, kann auch besser bedient sein, wenn er außerhalb nächtigt und direkt zum Flughafen fährt – schließlich mussten wir ja auch noch die chaotische Verkehrsführung rund um Miamis internationalen Flughafen durchlaufen bzw. -fahren. Das Hotel selbst bestach nur bedingt durch Sauberkeit – wir fanden einige Haare im Badezimmer und auch in den Betten, zudem machte es schon einen alten Eindruck. Pluspunkte gibt es für die Schallisolierung, die wirklich gut funktionierte, ein paar Abzüge gibt es für die Sache mit dem Safe, dem nicht erfüllten Bettenwunsch und einen sehr langsamen Check-In. Nächstes Mal suchen wir uns jedenfalls eine andere Bleibe.

→ Zur Website des Red Roof Plus+ Miami Airport Hotels

 

Lage:3 Stars (3 / 5)
Zimmer:3 Stars (3 / 5)
Sauberkeit:2.5 Stars (2,5 / 5)
Service:2 Stars (2 / 5)
Preis-Leistung:2.75 Stars (2,75 / 5)
Durchschnitt:2.7 Stars (2,7 / 5)
Email this to someoneTweet about this on TwitterShare on FacebookPrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.