Fernziele, Florida, Shopping, USA
Schreibe einen Kommentar

Ein Abend im Bayside Marketplace

An unserem letzten Abend in Miami wollten wir uns unbedingt noch den Bayside Marketplace ansehen, wo es nicht nur Geschäfte und Restaurants, sondern auch eine Konzertbühne und geselliges Treiben bis spät in die Nacht hinein gibt.

Auto statt öffentlicher Verkehrsmittel

Karte des Bayside Marketplace in MiamiDa es bereits kurz vor 22 Uhr war, als wir beschlossen, noch zum Bayside Marketplace zu fahren, fragten wir in unserem Red Roof Hotel nach, wie wir mit öffentlichen Verkehrsmitteln noch um diese Uhrzeit dorthin und wieder zurück kommen könnten. Der freundliche Rezeptionist wiegelte jedoch sofort ab mit zweierlei Begründung: zum Einen dauert die Fahrt mindestens eine dreiviertel Stunde und die Rückfahrt sei nicht einmal gesichert, zum Anderen ist das so späte Benutzen der öffentlichen Verkehrsmittel gerade unter Sicherheitsaspekten nicht zu empfehlen. Also nutzten wir noch einmal unseren Mietwagen und fuhren in knapp 15 Minuten zum Bayside Marketplace und dort in das angeschlossene Parkhaus.

Geschäfte auf zwei Ebenen im Bayside Marketplace in Miami

Über 100 Geschäfte und Restaurants

Lustiger Automat im Bayside Marketplace in MiamiDen Bayside Marketplace kann man durchaus als Shoppingcenter für Touristen bezeichnen, sind hier doch viele Geschäfte anzufinden, die die typischen „I love Miami“-Shirts und Postkarten aller Art anbieten. Auch die teuren Boutiquen und Markenläden sind natürlich hier anzutreffen. Darüberhinaus haben wir auch überaus kuriose Dinge wie einen Wahrsage-Automaten entdeckt – verrückt, für was manche Leute offenbar ihr Geld ausgeben.

In einem weiteren Gebäudeteil ist zudem ein großer Food Court im zweiten Stock angesiedelt, in dem man auch zu später Stunde noch was zu Futtern bekommt. Tipp: lauft einfach mal im Kreis um die Restaurants herum – fast jeder wird euch auf einem Zahnstocher etwas zum Probieren anbieten und so fällt die Entscheidung deutlich leichter, was denn in den Magen kommen soll. Wer sich gar nicht entscheiden kann, darf noch einen Abstecher ins ebenfalls im Bayside Marketplace ansässige Hard Rock Café machen, das sehr nett in Oktagon-Form gebaut worden ist. Wir können dem Hype um diese Kette und den T-Shirt-Käufen jedoch nichts abgewinnen und haben uns daher mit der Außenansicht sowie dem nächtlichen Blick über die Marina in Richtung Miami begnügt.

Blick über die Marina im Bayside Marketplace in Miami

 

Nächtliches Treiben und Musik

Auch Bands treten noch zu später Stunde im Bayside Marketplace in Miami aufDer Bayside Marketplace ist jedoch nicht nur ein Einkaufszentrum mit Restaurants, sondern verfügt auch über eine kleine Konzertbühne, auf der ab und zu Musiker auftreten – so auch bei unserem Besuch. So lauschten wir den spanisch angehauchten Klängen der Band bei einem kühlen Cocktail, den wir an einer der Bars vor Ort ergatterten.

Nächtliches Treiben im Bayside Marketplace in MiamiDie Heimfahrt wurde zwar noch durch einen nicht funktionierenden Parkscheinautomaten erschwert, weswegen wir durch das halbe Parkhaus laufen mussten, um eine Alternative zu suchen, aber wir fühlten uns nichtsdestotrotz dort gut aufgehoben, hatten leckeres Essen und eine schöne Abendstimmung an der Marina. Wir können es nur empfehlen, wenn ihr aber dort noch shoppen wollt, empfiehlt es sich, gegen 20 Uhr dort aufzuschlagen.

→ Zur Website des Bayside Marketplace
Email this to someoneTweet about this on TwitterShare on FacebookPrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.