Deutschland, Kulinarisches, Nahziele
Schreibe einen Kommentar

Die Heidelberger Alte Münz oder Das Haus der 100 Schnitzel

Wer einmal in Heidelberg Urlaub macht oder zu Besuch ist und sich ein richtig leckeres Schnitzel gönnen möchte, für den haben wir in diesem Artikel einen richtig guten Tipp.

Zu Fuß unterwegs in Heidelberg

Wer an Heidelberg denkt, denkt automatisch an den Neckar, die sommerlichen Neckarwiesen, unzählige Stundenten und entsprechende Kneipen, malerische Gassen im mittelalterlichen Stil und nicht zu vergessen das wildromantische Heidelberger Schloss, was über der ganzen Stadt auf einem Berg thront. Dazu die kilometerlange Fußgängerzone, die sich vom Bismarckplatz bis hoch zum Karlstorbahnhof erstreckt und all jenen ans Herz gelegt sei, die nach Lust und Laune shoppen wollen. Von klassischen Markengeschäften bis hin zu versteckten kleinen Boutiquen lässt sich alles finden, was das Einkäuferherz begehrt. Am besten lässt sich Heidelberg übrigens zu Fuß erkunden. Parkplätze sind rar und es wird sehr gerne abgeschleppt, zumal die meisten Parkzonen für Anwohner ansonsten Halteverbotszonen für alle anderen Verkehrsteilnehmer sind – das wird im Zweifel richtig unangenehm und teuer. Also Auto stehen lassen bzw. ins Parkhaus verfrachten und Heidelberg zu Fuß erkunden.

Ab ins Haus der 100 Schnitzel

Das Restaurant Alte Münz ist sehr schön am gleichnamigen Neckarmünzplatz in Heidelberg gelegenUnd wer dann nach einem Touristen- und Shoppingmarathon größeren Hunger verspürt, dem sei am Neckarmünzplatz die Alte Münz ans Herz gelegt. Auch bekannt als das Haus der 100 Schnitzel, finden sich auf der Speisekarte der Alten Münz tatsächlich 101 verschiedene Varianten (zumindest beim Stand März 2015). Neben klassischem Jägerschnitzel, Rahmschnitzel, Paprikaschnitzel oder dem leicht außergewöhnlichen Brauhaus-Schnitzel mit Biersauce finden sich hier auch wirklich exotische Varianten, zum Beispiel mit Schokolade oder Birnen. Eine Besonderheit dabei: alle lassen sich wahlweise als Schweinefleisch oder mit Putenfleisch bekommen. Wer nur kleinere Portionen möchte, dem werden vom ohnehin schon nicht sehr hohen Preis noch einmal zwei Euro abgezogen. Sonderwünsche erfüllt der freundliche Koch gerne, sofern sie erfüllbar und auf Lager sind.

Unglaublich leckeres Schnitzel Bolognese in der Alten Münz

Dieser Aufsteller kündigt bereits die Vielzahl der Schnitzel anWährend unserer letzten Besuche in Heidelberg haben wir jedes Mal Halt in der Alten Münz gemacht. Dabei können wir euch nur empfehlen, unbedingt eine Reservierung vorzunehmen, da die Plätze dort nur in geringer Anzahl vorhanden und wirklich heiß begehrt sind. Um 17:00 Uhr öffnet das Schnitzelhaus seine Pforten, warme Küche gibt es bis 22:30 Uhr.

Wie ihr alle wisst, stehen wir von den Reisefanten unbedingt auf die Bolognesevariante beim Schnitzel, also Tomatensauce mit Hackfleisch, das Ganze im Optimalfall sogar noch mit Käse überbacken. Und genau diese Variante konnten wir im Heidelberger Schnitzelhaus bekommen. Und wir müssen hier ohne Untertreibung sagen: dieses Schnitzel Bolognese ist aktuell unser absoluter Favorit! Bisher ist uns kein Gericht untergekommen, das derart lecker, auf den Punkt zubereitet und auch geschmacklich noch so toll gepasst hat. Wir sind wirklich hin und weg. Dazu passt übrigens ein schöner Keramikhumpen mit Radler (so heißt das Alsterwasser im süddeutschen Raum) aus der Region.

Hier seht ihr eine Großaufnahme des Schnitzel Bolognese in der Alten Münz in Heidelberg

 

Wohl bekomm’s!

Zur Facebook Fanpage der Alten Münz
Email this to someoneTweet about this on TwitterShare on FacebookPrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.