Fernziele, Indien, Südasien
Schreibe einen Kommentar

Der Kreuzfahrthafen von New Mangalore

Hafengebäude in New Mangalore

New Mangalore war nach Cochin der zweite indische Hafen, den wir mit der AIDAbella anliefen.

Der Hafen von New Mangalore liegt rund 10 Kilometer außerhalb des Zentrums. Wie schon am Tag zuvor in Cochin legte die AIDA auch hier im Industriehafen an. Vor allem Erz wird hier verladen und überall war ein feiner Staub, der den Hafen zugleich sehr dreckig aussehen ließ.

Die AIDAbella in New Mangelore

Landgang nur mit Landgangskarte

Vor dem Frühstück besorgten wir uns unsere Landgangskarten. Zusammen mit den Reisepasskopien konnten wir dann unseren Landgang antreten. Zunächst mussten wir das weitläufige Hafengelände passieren. Am Ausgang wurden unsere Landgangskarten handschriftlich! erfasst und mit fortlaufenden Nummern versehen. Nicht sonderlich fortschrittlich in der heutigen Zeit und nachdem dies in Cochin nicht erforderlich war, schon etwas sonderbar. 

Privater Ausflug mit New Mangalore Magic

Kaum haben wir das Hafengelände verlassen, stürzten sich auch schon unzählige Fahrer auf uns und boten Fahrten an. Wir waren in New Mangalore mit New Mangalore Magic unterwegs und unternahmen einen privaten Ausflug. Zusammen mit zwei anderen Reisenden der AIDA fuhren wir zur Jain Statue und zum Tempel der 1000 Säulen. Neben dem Fahrer war ein junger Guide dabei, der uns bei den einzelnen Stationen begleitete und etwas Englisch sprach, so dass er ein paar Erläuterungen geben konnte. Die meisten waren jedoch mit den AIDA Ausflügen unterwegs, entsprechend voll waren auch die Reisebusse.

Email this to someoneTweet about this on TwitterShare on FacebookPrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.