Fernziele, Indien, Kreuzfahrt, Südasien
Schreibe einen Kommentar

Der Kreuzfahrthafen von Goa

Willkommensschild auf Goa in Indien

Unsere letzte indische Station mit der AIDAbella war das exotische Goa. Konkret angelaufen wird Mormugao, wo sich das Terminal befindet.

Wie auch schon bei unseren ersten beiden indischen Landgängen besorgten wir uns auch für Goa vor dem Frühstück zunächst unsere Landgangskarten. Nach den letzten Erfahrungen in New Mangalore war der Landgang in Goa aber deutlich unkomplizierter und unsere Landgangskarten wurden nur schnell beäugt.Die AIDAbella auf Goa in Indien

Erneut im Industriehafen

Wie bei den vorherigen Landgängen auf indischen Boden, befanden wir uns aber auch auf Goa wieder im Industriehafen. Zwar war es nicht so schmuddelig wie in New Mangalore, dennoch fühlten wir uns ein bisschen weit ab vom Zentrum. Und das war nicht nur ein Gefühl, denn das Zentrum der Stadt Panjim, der Hauptstadt, ist rund 40 Kilometer entfernt. 

Preisverhandlungen

Am Ausgang des Terminals standen unzählige Taxifahrer bereit und redeten alle wirr durcheinander auf die Kreuzfahrtpassagiere ein. Wir beobachten zunächst die Preisverhandlungen unserer Mitreisenden und stiegen anschließend selbst ein. 60 EUR für ein Taxi für einen Tag auf Goa – kein Vergleich zu den günstigen Preisen in Cochin aber immer noch günstiger als manch andere Reisende zahlen sollten. Der Fahrer versprach uns ein paar Erläuterungen, die blieben aufgrund schlechter Sprachkenntnisse jedoch aus. Die Route besprachen wir im Vorfeld, leider änderte unser Fahrer die Reihenfolge eigenständig. Letztendlich kamen wir aber überall dahin, wo wir auch hinwollten und davon berichten wir euch demnächst.

Email this to someoneTweet about this on TwitterShare on FacebookPrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.