Deutschland, Nahziele
Schreibe einen Kommentar

Antizyklische Eindrücke aus dem Rhododendron-Park

Schönes Winterlicht im Rhododendron Park in Bremen im Januar 2021

Keine Sorge, so weit ist der Klimawandel noch nicht, dass wir die Bilder dieses Beitrags im Juli aufgenommen hätten. Es ist aber ziemlich genau ein halbes Jahr her und wir wollten uns und euch mit diesem Beitrag in Erinnerung rufen, wie vielfältig und anders die Gesichter der Jahreszeiten sind.

Eine riesige Sammlung in Bremen

Dieses Jahr waren wir oft im Rhododendron-Park in Bremen, einer wunderschönen, öffentlich zugänglichen Parkanlage im Herzen Bremens. Nebenbei bemerkt (und bei Wikipedia nachgelesen) besitzt dieser Park auf gut 46 Hektar die zweitgrößte Sammlung an Rhododendron-Arten und -Sorten der Welt. Wir sind zwischen Ende April und Juni, wenn die Hauptblütezeit der Rhododendron und Azaleen im Park einsetzt, noch häufiger dort als sonst und konnten wirklich schöne Aufnahmen machen, auch wenn es dieses Jahr alles etwas später und die Blütezeit verkürzt war.

Ein schöner Baum im Rhododendron Park in Bremen im Januar 2021

Verträumt und verschlafen im Winter

Zurück zur Idee dieses Artikels – vor fast auf den Tag genau einem halben Jahr waren wir im Rhododendron-Park und schlitterten so vor uns hin. Der Schnee war ordentlich aufgetürmt, es war still, frostig und überall glitzerte es im winterlichen Sonnenlicht. Kein Vergleich zum aufgeregten Zwitschern, was sich in diesen Tagen den Besuchern bietet. Also viel Spaß bei diesen kontrastreichen Impressionen und so sehr wir hoffen, dass uns der Sommer noch etwas erhalten bleibt – irgendwie freuen wir uns auch schon wieder auf diese winterliche Atmosphäre.

Viel Schnee für den kleinen Ast im Rhododendron Park in Bremen im Januar 2021

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.