Fernziele, Kreuzfahrt
Schreibe einen Kommentar

Anreise zur AIDAbella

Flughafen Charles de Gaulle in Paris

Unsere Kreuzfahrt auf der AIDAbella startete in Singapur. Wir beschreiben euch hier, wie wir angereist sind.

Es gibt die Möglichkeit, ein An- und Abreisepaket zu buchen aber wir hatten die Möglichkeit die Kreuzfahrt zu einem super Preis mit eigener An- und Abreise zu ergattern, so dass wir nicht lange zögerten. Da es sich bei unserer Kreuzfahrt um eine Transreise von Singapur nach Dubai handelte, brauchen wir einen Gabelflug und durchforsteten dafür die einschlägigen Portale. Zudem wollten wir unsere Zeit in Asien nach Möglichkeit noch ein bisschen verlängern, so dass wir auch diese Variante prüften.

Der Hinflug

Wir sind letztendlich mit Air France von Bremen über Paris nach Bangkok geflogen. Da wir in Paris nur 2,5 Stunden Aufenthalt hatten und bequem von unserem Heimatflughafen starten konnten, war dies die unkomplizierteste und  preisgünstigste Variante, um nach Asien zu gelangen. Flüge nach Singapur waren ungleich teurer. Am Flughafen Charles De Gaulle in Paris hatten wir nur kurze Wege, die wir zurück legen mussten, so dass die 2,5 Stunden problemlos ausgereicht haben.

In Bangkok verbrachten wir schließlich 3 Nächte und flogen anschließend mit Air Asia zum kleinen Preis von Bangkok nach Singapur. In Singapur verbrachten wir zunächst noch eine Nacht im Hotel bevor es auf die AIDAbella ging.

Air Asia Flug von Bangkok nach SingapurDie Rückreise

Unsere letzte Station der Kreuzfahrt war Dubai. Von Dubai flogen wir erneut zunächst nach Paris und anschließend nach Bremen. Es war überhaupt kein Problem, diese Gabelflüge online zu buchen und mit Air France haben wir zudem eine gute Fluggesellschaft erwischt, die an Bord ein gutes Catering angeboten hat und zudem bequem ausgestattet war. Wir haben allerdings vernommen, dass sich die Tarife zwischenzeitlich geändert haben und für Gepäckstücke Zusatzgebühren anfallen. Hier gibt es nun preisgünstigere Alternativen, insbesondere durch die Lufthansa, die nicht zu verachten sind.Flugzeug von Air France

Email this to someoneTweet about this on TwitterShare on FacebookPrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.