Italien, Nahziele
Schreibe einen Kommentar

Von Norddeutschland nach Florenz

Flug nach Florenz

Ein Kurztrip in die Toskana, so lautete unser Plan. Doch wie reist man am besten an?

Ihr wisst ja bereits, dass wir in Norddeutschland zu Hause sind und so ist die Frage nicht ganz so einfach zu beantworten, wie man am besten nach Florenz kommt. Mit dem Auto wäre uns die Anreise für einen Kurztrip zu lang gewesen, mit dem Zug ebenfalls. Bleibt also das Flugzeug.

Mit dem Billigflieger

Die bekannten Billigflieger bieten aus dem Norden leider keine Verbindungen nach Florenz an. Pisa wäre noch eine Alternative gewesen aber auch da sieht es nicht anders aus. Aus NRW und dem süddeutschen Raum gibt es da ganz andere Möglichkeiten, aus dem Norden ist es hingegen schwierig. Wir suchten daher weiter nach Alternativen und wurden schließlich bei den Linienflügen fündig.

Linienflüge nach Florenz

Direkte Verbindungen gibt es ebenfalls aus Norddeutschland nicht aber dafür Umsteigeverbindungen mit der Lufthansa über Frankfurt oder KLM über Amsterdam. Da die Flugzeiten mit KLM am besten passten, buchten wir schließlich bei KLM. Mit einem Cityhopper ging es zunächst von Bremen nach Amsterdam. Wir hatten (eigentlich) eine Umsteigezeit von 2 Stunden, aufgrund einiger Verzögerungen war die Zeit jedoch schnell aufgebraucht und ein Sprint am Terminal zum nächsten Gate nach Florenz erforderlich. Dennoch hat alles geklappt, Handgepäck sei Dank. 

Ohne Gepäck

Wir reisten nur mit Handgepäck, für einen Kurztrip reicht uns das. Wer länger bleibt oder mehr mitnehmen möchte, der kann sich bei der Buchung ein Gepäckstück hinzu buchen. Wie bei allen Fluggesellschaften ist dies auch bei KLM kostenpflichtig möglich. 

Email this to someoneTweet about this on TwitterShare on FacebookPrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.