Fernziele, Kreuzfahrt
Schreibe einen Kommentar

Ein Seetag auf der Carnival Glory

Unsere siebentägige Kreuzfahrt durch die Westkaribik starteten wir ganz entspannt mit einem Seetag. So konnten wir nochmal schön ausschlafen und hatten genug Zeit um uns mit dem Schiff vertraut zu machen, bevor es mit den Landausflügen losging.

Brunch auf See

Auf den Carnival Kreuzfahrtschiffen wird an den Seetagen ein Brunch angeboten, welches à la carte im Restaurant serviert wird. Von Pancakes über Bagels bis hin zum Steak – man hat die freie Wahl und kann zudem soviel bestellen wie man möchte. Obwohl es einen Moment dauerte, bis alle Speisen serviert waren, hat uns der Brunch sehr gut gefallen und es war vor allem eins: sehr lecker!

Entspannung an Deck

Der Serenity Bereich auf der Carnival GloryGut gestärkt konnte der Tag somit beginnen. Bei bestem Wetter suchten wir uns daher einen Liegestuhl an Deck. Die Liegestühle waren natürlich begehrt aber es waren zu jeder Zeit freie Plätze vorhanden, da (zumindest die meisten Passagiere) die Liegen auch wieder freigaben, wenn sie sich entfernten. Besonders beliebt waren die Plätze um den Hauptpool. Wie es sich für Carnival gehört wurde dort den ganzen Tag über für gute Laune gesorgt – insbesondere mit lauter Musik, es war sogar ein DJ an Bord. Sicherlich Geschmackssache, wir bevorzugten dann doch einen etwas ruhigeren Platz, um ein wenig zu lesen und zu entspannen. Der Serenity Bereich, der nur Erwachsenen zugänglich ist, bietet dafür genau den richtigen Platz: Loungemöbel und zwei Whirlpools sorgen im hinteren Teil des Schiffes für eine entspannte Atmosphäre.

Offensive gegen den Hunger

In den zahlreichen Restaurants des Schiffes wurde rund um die Uhr dafür gesorgt, dass bei den Gästen keinerlei Hunger aufkam. Besonders lecker fanden wir es im Guy’s Burger Joint (hier gab es leckere Burger, die man selber belegen konnte) und in der Blue Iguana Cantina, in der man sich Tacos und Burritos ebenfalls selbst zusammen stellen konnte.

Handtuchtiere selbst gemacht

Handtuchtiere nachgebastelt auf der Carnival GloryWer neben dem Essen dann doch noch etwas Programm haben möchte, der ist bei Carnival genau richtig. Neben kleinen Spielchen am Pool wurde u. a. ein kleiner Workshop angeboten, in dem man gezeigt bekam, wie man die lustigen Handtuchtiere, die jeden Abend auf der frisch gemachten Kabine warteten, zu Hause selbst nachbasteln kann. Die Zimmermädchen unterstützten dabei tatkräftig und die Ergebnisse konnten sich wirklich sehen lassen.

Open-Air-Kino auf See

Open Air Kino auf der Carnival GloryAls der Abend über die Karibik einbrach, verwandelte sich das Hauptdeck in ein großes Open-Air-Kino. Auf den Sonnenliegen konnte man es sich bei Popcorn gemütlich machen und den Kinofilmen unter freiem Himmel folgen. Wir haben unseren ersten Seetag sehr genossen und waren gespannt auf den weiteren Verlauf unserer Kreuzfahrt durch die Westkaribik.

Das eBook zur Kreuzfahrt durch die Westkaribik

Das eBook zur zur Kreuzfahrt durch die WestkaribikIhr wollt noch mehr Tipps und Berichte zur Kreuzfahrt durch die Westkaribik? Dann besorgt euch unser Reisefanten-eBook in den bekannten eBook Stores oder klickt hier für weitere Informationen.

Email this to someoneTweet about this on TwitterShare on FacebookPrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.