Italien, Nahziele
Schreibe einen Kommentar

Ein Powernap in der Schlafkabine

Am Flughafen Mailand Bergamo gibt es für müde Reisende Schlafkabinen, die mehr Komfort bieten als man vermuten könnte. Wir haben die zzzleep-and-go-Lounge einmal im Selbstversuch getestet.

Schlafkabinen in Mailand-Bergamo

Der Eingang zu den zzzleep-and-go-LoungesAuf dem Rückweg von Sardinien mussten wir einen Zwischenstopp am Flughafen Mailand-Bergamo einlegen. Diesen haben wir schon mehrfach genutzt und – nicht nur wegen der leckeren Kaffees und Teilchen dort – auch zu schätzen gelernt. Dieses Mal waren wir jedoch aufgrund des frühen Fluges sehr müde und nachdem alle restlichen Postkarten noch eingeworfen waren (der Briefkasten befindet sich übrigens außerhalb des Flughafengebäudes an der Außenwand), dachten wir erneut über die spannend klingenden Schlafkabinen nach, die wir schon auf dem Hinflug gesehen hatten.

Die Konditionen der Schlafkabinen

Blick ins Innere einer zzzleep-and-go-LoungeDie nötige Müdigkeit und freie Kabinen vorausgesetzt (es gibt dort nur drei an der Zahl), schauten wir uns das also einmal genau an. Das Bedienterminal außerhalb der Kabinen klärt über die Konditionen auf. 8 € kostet pauschal die erste Stunde, danach wird im fairen Minutentakt abgerechnet. Bezahlen lässt sich mit Kreditkarte, maximal zwei Personen dürfen gleichzeitig rein (mehr finden dort auch keinen Platz) und bis zu 10 Stunden lang darf der Aufenthalt sein. Neben einer Kreditkarte braucht man noch ein Mobiltelefon, um sich zu authentifizieren oder falls man einmal kurz raus möchte, die Kabine aber nicht verlieren will.

Beim Betreten der Kabine wird übrigens die Liegefläche frisch gereinigt, indem das blaue Tuch wie bei Handtuchspendern auf Toiletten neu und automatisch über das Bett gespannt wird. Somit hat man praktisch eine neue, saubere Unterlage zum Drauflegen.

Prima für den Powernap

Ein frisch bezogenes Bett in der zzzleep-and-go-LoungeIn der Tat, uns hat das Konzept sehr gut gefallen und wir sind auch tatsächlich dort eingeschlummert. Es ist zwar etwas eng für zwei Personen, aber immer noch deutlich besser und privater als sich auf einer der meist unbequemen Flughafen-Bänke dieser Welt zu räkeln und ständig von unachtsamen Leuten den Koffer genau dann an die Beine gestoßen zu bekommen, wenn man kurz vorm Einschlafen ist.  😉 Auf deren Website wird zudem davon gesprochen, dass die Kabinen schallisoliert sind und man von außerhalb wenig mitbekommt. Dem ist jedoch unserer Erfahrung nach eher nicht so. Zum Einen hört man die ständigen Durchsagen am Flughafen recht deutlich, zum anderen auch einige Jugendliche, die es sich außen vor den Kabinen gemütlich gemacht hatten. Mit Lärmschutz für die Ohren oder ausreichender Müdigkeit aber kein Problem – sofern man sich einen verlässlichen Wecker stellt und nicht den eigenen Abflug verschläft.

Also, wenn ihr mal in Bergamo seid, längeren Aufenthalt habt und es noch einen Besuch im Traumland geben soll – einfach mal ausprobieren!

→ Zur Website der zzzleep-and-go Lounges

Das eBook zum wundervollen Roadtrip durch Sardinien

Das eBook zum wundervollen Roadtrip durch SardinienIhr wollt noch mehr Tipps und Berichte zu Sardinien? Dann besorgt euch unser Reisefanten-eBook in den bekannten eBook Stores oder klickt hier für weitere Informationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.