Internet
Schreibe einen Kommentar

Die Reisefanten in Zeiten von Corona

Stay at home

Das Reisen ist unsere Leidenschaft und so haben natürlich auch wir Ende 2019 schon die ersten Pläne geschmiedet für unser Reisejahr 2020. Hier und da ein Wochenendtrip, über Ostern an die Nordsee und über Pfingsten eine Kreuzfahrt im Mittelmeer – das sollten die nächsten Ziele sein.

Als sich Anfang des Jahres das Corona Virus in Asien ausbreitete, war uns schnell bewusst, dass es nur eine Frage der Zeit sein wird, bis es uns in Europa auch deutlich mehr berührt. Gerade auch in Punkto Reisen. Nachdem nun von der Bundesregierung aber auch von den Regierungen anderer Staaten Einreiseverbote umgesetzt wurden, stellt sich derzeit gar nicht die Frage, wohin die Reise geplant wird. Ganz im Gegenteil: welche Möglichkeiten der Stornierung bieten sich?

Wir hatten bisher vor allem das Glück, dass wir Hotels mit einer kostenlosen Stornierungsmöglichkeit gebucht haben und diese daher recht unkompliziert stornieren konnten. Wir gehen nicht davon aus, dass unsere Kreuzfahrt zu Pfingsten stattfinden kann und vermuten stattdessen, dass diese von der Reederei abgesagt wird. Flüge hatten wir noch nicht gebucht, so dass wir da kein Thema haben. Über den 1. Mai wollten wir zudem nach Norditalien, dort konnten wir bis auf die Flüge alles stornieren. Die Veranstalter und Fluggesellschaften gehen nach Priorität vor, was bei der Anzahl von Anfragen auch verständlich ist und so müssen wir derzeit noch warten, was aus den Flügen wird.

Wir finden es übrigens in der derzeitigen Situation genau richtig, wie entschieden wurde und selbst als Reiseblogger sind wir derzeit gerne zu Hause. Ihr wisst hoffentlich alle, dass es aktuell sehr wichtig ist, soziale Kontakte zu reduzieren, um so einen wichtigen Beitrag zu leisten. Wir schließen uns dem an und bitten auch euch darum: stay at home!

Das schließt natürlich nicht aus, schon jetzt von den nächsten Reisen zu träumen und gedanklich schon ein paar Pläne zu schmieden. Wir erfreuen uns zudem an Urlaubsbildern und können euch sagen, dass wir aus dem letzten Jahr noch einige Reiseberichte in petto haben. Derzeit reisen wir aber nicht. Auch von einer konkreten Planung für die kommenden Monate sehen wir ab und beobachten stattdessen weiter die Lage.

Viel Spaß weiterhin beim Lesen und allen Lesern, die im Gesundheitswesen oder in der Versorgung tätig sind, vielen Dank für euren Einsatz!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.