Deutschland, Nahziele
Schreibe einen Kommentar

Der Malerwinkel-Rundweg am Königssee

Malerwinkel am Königssee

Ein beliebter Aussichtspunkt auf den Königssee ist der Malerwinkel. Auf einem schönen Rundweg kann man ihn erwandern.

Nachdem wir mit dem Ausflugsboot wieder in Schönau angekommen sind, stiegen wir am Seegelände direkt in den Malerwinkelrundweg ein. Zu Abschluss des Tages wollten wir noch einen schönen Blick von oben auf den Königssee ergattern.

Zwischenstation: Café Malerwinkel

Es ging an den Bootshäusern vorbei auf einem gut ausgeschilderten Weg. Wir waren hier wahrlich nicht alleine unterwegs und hätten uns auch an den anderen Touristen orientieren können. Entlang des Weges befindet sich das Café Malerwinkel, unserem ersten Etappenziel. Der Weg zum Café ging bereits bergauf, für eine Aussicht muss man schließlich zunächst an Höhe zulegen. Vom Café aus hat man bereits einen schönen Blick aber wir wollten im Anschluss weiter zum eigentlichen Aussichtspunkt. Wanderweg des Malerwinkelrundweges am Königssee

Aussichtspunkt Malerwinkel

Als Malerwinkel wird der Aussichtspunkt deswegen bezeichnet, weil er vor Malern eine schöne Perspektive für das Malen von Landschaftsbildern bietet. Maler waren zwar nicht vor Ort, stattdessen aber einige Fotofreunde. Es sind zwar Bänke aufgestellt, die zum verweilen einladen, dafür waren es aber zu viele Touristen und auch an sich herrschte hier recht viel Trubel. Der Ausblick lohnt sich aber, zumal es von dort wieder eine ganz andere Perspektive ist.Sitzbänke am Malerwinkel am Königssee

Rundweg durch den Wald

Viele Touristen begaben sich im Anschluss direkt zurück zum Bootsanleger, wir wanderten den Rundweg weiter. Er führte uns direkt in den Wald, in dem es nun deutlich ruhiger war. Der Rundweg endet schließlich an der Jennerbahn, die zu einer Fahrt noch höher in die Berge einlädt. Eine gute Stunde solltet ihr für den Rundweg einplanen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.