Italien, Nahziele, Südtirol
Schreibe einen Kommentar

Auffahrt zu den Drei Zinnen

Am Fuße der Drei Zinnen in Südtirol

Zu den Highlights der Dolomiten gehören zweifelsohne die Drei Zinnen. Als Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen ziehen die Drei Zinnen Jahr für Jahr unzählige Besucher an.

Rifugio Auronzo an den Drei Zinnen in den DolomitenWir lasen im Vorfeld, dass man sich bei schönem Wetter frühzeitig zu den Drei Zinnen begeben sollte. Die Auffahrt besteht aus einer kontrollierten Mautstraße. Dort werden nur so viele Autos hindurch gelassen, wie es freie Plätze auf dem Parkplatz gibt. Ist man zu spät dran, steht man wohl gerne mal länger an der Mautstelle und muss warten.

Warten auf die Auffahrt

Auch wir mussten warten, allerdings nur knappe zwanzig Minuten. Es war Anfang Oktober aber auf den Drei Zinnen lag schon Schnee. Die Wege waren matschig, da fuhren zu unserem Glück einige Touristen auch schon am Vormittag wieder nach unten. Für jedes Auto, das nach unten fuhr und die Mautstation passierte, durfte ein Auto nach oben fahren.An der Mautstelle zu den Drei Zinnen in den Dolomiten

Stattliche Maut

Mit 30 EUR pro Auto wird eine stattliche Maut erhoben. Die Zufahrt war trotz Schnee problemlos möglich, die Straße war geräumt und trocken. Man sollte sich aber auf jeden Fall im Vorfeld über die Witterungsverhältnisse informieren.  Mit den Steigungen hatten wir keine Probleme und da die Fahrzeuge nur nach und nach durchgelassen wurden, gab es auch kein Drängeln. Mautgebühren für die Zufahrt zum Parkplatz der Drei Zinnen in den Dolomiten

Parkplatz mit Optimierungspotential

Wünschenswert wäre es, wenn auf dem Parkplatz der Drei Zinnen das Parken koordiniert werden würde. Wir sahen einige Fahrzeuge, die so quer geparkt hatten, dass Parkfläche verschenkt wurde. Mit Mühe fanden wir einen Platz, Optimierungspotential ist aber eindeutig vorhanden. Immerhin kamen keine zusätzlichen Parkgebühren hinzu.Parkplatz an den Drei Zinnen in den Dolomiten

Option 1: zu Fuß

An der Mautstelle sahen wir einige Autofahrer ihr Fahrzeug abstellen, um den Weg zu Fuß zum Parkplatz der Drei Zinnen zurück zu legen. Das können wir nur Wanderern empfehlen, die dieses Stück als erste Tagesetappe ansehen wollen. Rund sechs Kilometer sind es von der Mautstelle hoch zu den Drei Zinnen, mit ordentlicher Steigung.Der Fußweg von der Mautstelle zum Parkplatz der Drei Zinnen ist rund sechs Kilometer lang

Option 2: mit dem Bus

Als Alternative zur Anreise mit dem Auto und zudem unsere Empfehlung für Besuche in der Saison: es gibt eine Busverbindung, u.a. von Toblach, zu den Drei Zinnen. Der Bus passiert dabei direkt die Mautstelle und fährt hoch zum Parkplatz, wendet dort und fährt wieder zurück. Ein Hin- und Rückfahrtticket kostet pro Person 15 EUR. Neben der umweltfreundlichen Anfahrt hat die Option mit dem Bus den Vorteil, dass man weder an der Mautstelle warten muss, noch auf einen freien Parkplatz hoffen muss. In der Saison würden wir die Anfahrt mit dem Bus daher bevorzugen.Der Parkplatz der Drei Zinnen ist Ausgangspunkt für viele Wanderungen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.