Kulinarisches, Nahziele, Spanien
Schreibe einen Kommentar

Tapas Tour durch Valencia

Pinchos in der Huerta Santa Catalina in Valencia

Drei Tapas Restaurants in drei Stunden und viele kulinarische Highlights der spanischen Küche – genau das Richtige für den ersten Abend in Valencia. Neugierig auf Valencia und mit einem ordentlichen Appetit freuten wir uns darauf, Valencia von unterschiedlichen Seiten entdecken.

Station Nummer eins

Huerta Santa Catalina in Valencia„Tours in Valencia“ ist der Organisator dieser Tapas Tour durch Valencia. In Kleingruppen geht es zusammen mit einem Guide in drei leckere und doch so unterschiedliche Tapas Bars in Valencia. Wir trafen uns zentral an der Iglesia de Santa Catalina und kehrten schon gleich in der ersten Tapas Bar Huerta Santa Catalina ein. Bekannt ist diese Bar für ihre Pinchos. Pinchos, das sind Baguette-Scheiben, die aufwendig belegt werden und durch ein Stäbchen (Pincho) zusammen gehalten werden. Die Pinchos stehen zumeist an der Bar bereit und werden anschließend anhand der Anzahl der Pinchos bezahlt. Wir suchten uns zwei Varianten aus, dazu gab es ein Getränk nach Wahl und viele weitere Infos zur Geschichte der Pinchos durch unseren Guide.

Pinchos sucht man sich in der Huerta Santa Catalina in Valencia an der Theke selbst aus

Nächster Stopp: Tasca El Botijo

Leckere Champignons im Tasca El Bojito in ValenciaUnterwegs zum zweiten Tapas Restaurant des Abends, dem Tasca El Botijo, hatten wir Gelegenheit einen ersten Blick auf Valencia zu werfen. Die eine oder andere Ecke wollten wir uns am nächsten Tag nochmals genauer ansehen, zunächst warteten aber erneut die Tapas auf uns. Im Tasca El Botijo wurden die Tapas eher so serviert, wie wir sie aus der Heimat kennen: auf kleinen Tellern und zumeist kalt. Im Anschluss konnten sich alle noch an dem Trinkgefäß des Hauses, dem Botijo, bewähren. Durch die zwei Öffnungen war ein gewisser Winkel erforderlich, damit das Getränk auch im Mund landete. 😉

Das Beste kommt zum Schluss

Restaurant Las Cuevas in ValenciaZwei Restaurants hatten wir bereits kennengelernt, ein weiteres Restaurant stand noch an. Das Beste kommt ja bekanntlich zum Schluss und so können wir auch sagen, dass wir während unserer Tapas Tour zum Abschluss das für uns beste Tapas Restaurant des Abends besucht haben. Im Restaurant Las Cuevas wurden vorrangig warme Tapas auf kleinen Tellern serviert: von Patatas Bravas über Champignons und Omelette bis zu Chorizo al Ron (flambierte Wurststückchen), wurde hier ordentlich aufgetischt. Uns hat es im Las Cuevas so gut geschmeckt, dass wir am nächsten Tag einfach nochmal wieder im Las Cuevas essen mussten. Und eins steht fest: wenn wir das nächste Mal in Valencia sind, dann kommen wir auch wieder!

Fazit

Viele interessante Details über Valencia gab es zwischen den einzelnen Tapas Restaurants.Sehr gut gefallen hat uns, dass uns zwischen den einzelnen Restaurants vieles über Valencia und über die lokale Lebensweise näher gebracht wurde. Wir bekamen so nicht nur einen guten Einblick in die spanische Küche, sondern in das spanische Leben an sich. Und ja, wir sind mehr als satt geworden. 😉 Ein besonderer Dank an Suzie und Gabriel von „Tours in Valencia“ für den schönen Abend und für die Unterstützung.

 

→ Zur Website der Valencia Tapas Tour
Email this to someoneTweet about this on TwitterShare on FacebookPrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.