Deutschland, Nahziele
Schreibe einen Kommentar

Eine Auszeit im Luisenpark Mannheim

Ein Humboldt-Pinguin im Luisenpark Mannheim

In der südwestdeutschen Großstadt Mannheim gibt es seit gut 40 Jahren einen großzügig angelegten Park, der gleichermaßen Naherholungsgebiet, Zoo und Unterhaltung ist. Wir stellen den Luisenpark Mannheim vor.

Vom Park zur Attraktion

Die große Freizeitwiese im Luisenpark MannheimDer Luisenpark in Mannheim ist eine der schönsten und großzügigsten Parkanlagen Deutschlands und wurde zuerst Ende des 19. Jahrhunderts angelegt. Größere Umbauarbeiten und eine langfristig privatwirtschaftliche Nutzung erfolgten jedoch erst nach der im Jahre 1975 in Mannheim stattgefundenen Bundesgartenschau. Im Anschluss daran fand eine Bürgerbefragung statt, bei der sich die Bewohner Mannheims mit überdeutlicher Mehrheit für eine Umzäunung des großen Areals sowie eines kostenpflichtigen Zugangs entschieden. Dies hat dazu geführt, dass diese von Landschaftsarchitekten und -gärtnern angelegte Parkanlage zu einem besonderen Erfolgsmodell wurde, was jährlich gut eine Million Besucher anlockt.

Blick auf die große Freizeitwiese im Luisenpark Mannheim

Natur, Wiesen und Attraktionen

Einer der Eingänge zum Luisenpark MannheimDer Luisenpark ist grundsätzlich unterteilt in den Unteren und Oberen Luisenpark, wobei ersterer der Allgemeinheit ohne Eintritt zur Verfügung steht und dementsprechend weniger schön ist. Leider wird Allgemeingut ja weniger sorgsam behandelt und so sind hier die Wege erwartungsgemäß dreckiger, man findet mehr Müll und an ein gedankenloses Hinlegen oder Laufen über die Wiesen ist aufgrund vieler Hundebesitzer, die sich um die Hinterlassenschaften ihrer Lieblinge eben nicht kümmern, leider nicht zu denken. Was in vielen Parks leider so ähnlich der Fall ist, gilt für die Nachbaranlage zum Unteren Luisenpark zum Glück nicht.

Einer der vielen Spielplätze im Luisenpark MannheimIm Oberen Luisenpark verläuft ein ca. 10 Kilometer langes Wegenetz um den zentralen Kutzerweiher, auf dem in der warmen Jahreszeit kleine Boote von Stahlseilen durchs Wasser gezogen werden. Zudem gibt es unzählige Wiesen, Blumenbeete, Kaffeehäuser, Spielplätze, Grillplätze und natürlich Bäume und Natur ohne Ende. In eigens dafür angelegten Gebäuden wie dem Pflanzenschauhaus lassen sich auch exotische Pflanzenarten begutachten. Hier gibt es auch regelmäßige Sonderausstellungen, ein Schmetterlingshaus und auch in der kalten Jahreszeit ein Winterspielplatz für die Kleinen.

Einige der Bewohner des Schmetterlingshauses im Luisenpark Mannheim

Die Tierwelt im Luisenpark Mannheim

Neben der Flora findet jedoch auch die Tierwelt genügend Vertretung im Luisenpark. Fast schon zooähnlich wirken die verschiedenen Gebiete, in denen sich alle Arten von Tieren tummeln. Ob ein Erdmännchengelände, Terrarien mit Schlangen, Aquarien mit zahlreichen Fischen und Korallen, ein Stelzvogelgehege mit afrikanischen Störchen, eine große Gruppe Flamingos oder die Pinguin-Kolonie – hier lassen sich spannende Tiere beobachten und erleben.

Ich selbst habe dort nicht nur den Großteil meiner Großstadt-Kindheit verbracht und so manchen Baum schon erklettert bzw. Busch durchkrabbelt, sondern entdecke auch heutzutage noch gerne die Neuerungen dieser wunderschönen Parkanlage. Wenn ihr also mal in Mannheim oder zumindest der Rhein-Neckar-Region seid: ein Abstecher in den Luisenpark lohnt sich immer.

→ Zur Website des Luisenpark Mannheim

Email this to someoneTweet about this on TwitterShare on FacebookPrint this page

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>